Vegane Bruschetta mit Tomaten und Knoblauch

Bruschetta ist eine klassische Vorspeise aus der italienischen Küche. Die kleinen Brotscheiben eignen sich genau so gut als Snack für Zwischendurch oder auch als Beilage. Für die Köstlichkeiten benötigt ihr nur wenige Zutaten und die Zubereitung geht fix!

Die meisten der Zutaten für die veganen Bruschetta habe ich stets zu Hause. In der Regel muss ich bloß ein Brot vom Einkaufen mitbringen und schon kann es losgehen mit der Zubereitung der italienischen Brotscheiben. Im Sommer packe ich sie gerne beim Grillen auf den Gartentisch. Ich kann euch sagen, die sind schneller weg als ihr schauen könnt!

Wie ihr wisst, bin ich ein Fan der einfachen Küche. Dieses Bruschetta-Rezept ist wieder einmal das perfekte Beispiel dafür. Ich koche liebend gerne. Doch wenn ich Gäste zu Besuch habe, verbringe ich natürlich am liebsten Zeit mit ihnen statt alleine in der Küche zu stehen. Und genau für solch gesellige Zusammentreffen ist Bruschetta perfekt – schnell zubereitet und jedem schmeckt’s.

Zutaten:

1 Bruschetta-Brot zum Aufbacken
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
700 Gramm Tomaten
1 Bund Basilikum
Olivenöl
Salz

vegane Bruschetta mit Tomaten und Knoblauch Rezept Foodblog Blog subvoyage
vegane Bruschetta mit Tomaten und Knoblauch Rezept Foodblog Blog subvoyage
vegane Bruschetta mit Tomaten und Knoblauch Rezept Foodblog Blog subvoyage

So geht’s:

  1. Das Brot in Daumen breite Scheiben schneiden. Knoblauchzehen schälen und halbieren. Die Scheiben auf ein Blech legen, mit Öl beträufeln und mit einer halben Knoblauchzehe einreiben.
  2. Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Bruschetta auf dem Blech für 8-10 Minuten backen.
  3. Die Tomaten in möglichst kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Beide Knoblauchzehen pressen.
  4. 3 Esslöffel Olivenöl, 1 Teelöffel Salz, den gepressten Knoblauch und die geschnittenen Zwiebeln vermengen. Den Basilikum haken und ebenfalls dazugeben.
  5. Das Öl-Gemisch über die Tomaten geben und gut vermengen. Die Tomaten anschließend auf den Brotscheiben verteilen. Noch warm servieren!

Bruschetta als wahrer Sommer-Hit

Ich werde diesen Sommer definitiv noch das ein oder andere Mal die tomatigen Brotscheiben zubereiten und meinen Gästen servieren. Was darf bei euch im Sommer auf keinen Fall fehlen auf dem Gartentisch beim geselligen Grillen? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen, ich bin gespannt!

Kategorie Rezept
Anna

Ich bin Anna. Ein leidenschaftlicher, kreativer Mensch. Ich bin stolze Öko-Tante und vergesse dennoch gelegentlich hinter mir das Licht auszumachen. Nicht ein Einzelner muss alles perfekt machen. Lasst uns zusammen daran arbeiten, die Welt wieder ein Stück grüner zu machen!

2 Kommentare

    • Anna

      Ja da hast du wohl recht. Zu mindestens so lange man die traditionelle Variante wählt. Und unsere sind ziemlich traditionell 😛 Bevor ich diese hier jedoch zum ersten mal gemacht hatte, habe ich allerlei Abwandlungen gefunden. Mit Käse, Schinken oder Lachs. Und es wurde immer noch Bruschetta genannt. Verwirrt davon, wie das sein kann, wollte ich wohl auf Nummer sicher gehen.

      Ganz liebe Grüße zurück,

      Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.