Freiheit, Minimalismus und doch auch Luxus – Camping De Lakens in Bloemendaal aan Zee

Manchmal muss man einfach ein paar Tage raus aus der gewohnten Umgebung. Den Alltagsstress hinter sich lassen. Und wenn es nur 2 Nächte sind. Einfach ein wenig Abstand gewinnen und die Energiereserven auftanken. Am besten geht das, wenn die Anreise nicht all zu lang ist. Die niederländische Küste ist für mich als gebürtige Aachenerin da schon lange ein beliebtes Reiseziel. Knappe 3 Stunden Fahrt und man kann Großstadt gegen Meer tauschen.

Anfang September habe ich 3 Tage auf dem Campingplatz Camping De Lakens in Bloemendaal aan Zee – 25 Kilometer von Amsterdam entfernt – mit Yannick, meinem Freund, verbracht. Durch den jährlichen dreiwöchigen Familienurlaub in Holland während meiner Schulzeit und der Tandem-Reise durch Norddeutschland vergangenen Monat habe ich schon den ein oder anderen Campingplatz kennengelernt. Doch keiner ist vergleichbar mit Camping De Lakens in Bloemendaal – dieser Campingplatz ist wirklich einzigartig.

Natur pur mitten in den Dünen

Der Campingplatz liegt inmitten einer beeindruckenden Dünenlandschaft und ist gerade einmal 200 Meter vom Bloemendaaler Strand entfernt. Sand zwischen den Zehen und frischer Wind in den Haaren – das tut auch im Spätsommer unglaublich gut. Das Rauschen des ungestümen Meeres beruhigt und lässt mich sofort abschalten.

Weg-zum-Strand Campingplatz De Lakens Bloemendaal Niederlande Nordsee

Zaun-Düne-Strand-Campingplatz De Lakens Bloemendaal Niederlande Nordsee

Zwischen-den-Dünen-Campingplatz De Lakens Bloemendaal Niederlande Nordsee

Camping De Lakens ist umgeben vom Nationalpark Zuid-Kennemerland. Mit einer Größe von 38 km² ist der Nationalpark größer als 5322 Fußballfelder in der Gesamtfläche. Die Weite der Landschaft ist beeindruckend und prägt nicht nur den Nationalpark sondern auch den gesamten Campingplatz.

Damit ihr einen besseren Eindruck von Bloemendaal an Zee und der Landschaft dort bekommt, hat Siggy – eine Weltreisende, die vor 6 Jahren von diesem Ort verzaubert wurde – einen kleinen Film über ihre Eindrücke gedreht.

Pfahl-am-Strand Campingplatz De Lakens Bloemendaal Niederlande Nordsee

Blick-auf-Meer-und-Strand-Campingplatz De Lakens Bloemendaal Niederlande Nordsee

Braune-Möwe-am-Strand-Campingplatz De Lakens Bloemendaal Niederlande Nordsee

Der Bloemendaaler Strand ist ein breiter Sandstrand, der sich nicht nur für ausgedehnte Spaziergänge bestens eignet. Auch Surfer und andere Wassersportler kommen hier auf ihre Kosten. Der Wind und die Wellen der Nordsee bieten hervorragende Bedingungen für Wellensurfer und Kitesurfer. Die Strandbars, die sich entlang der Dünen erstrecken, laden zum Relaxen bei einem warmen Kaffee (abends auch bei ein oder zwei Cocktails) ein.

Julia-Recker-am-Strand Campingplatz De Lakens Bloemendaal Niederlande Nordsee

Fahrrad-fahren-am-Strand-Campingplatz De Lakens Bloemendaal Niederlande Nordsee Julia Recker

Den Service des Radverleihs direkt auf dem Campingplatz haben wir gerne wahrgenommen. Für gerade einmal 12,50 Euro kann man ein gut ausgestattetes Rad 24 Stunden nutzen und so die Umgebung noch besser erkunden. Nach einer Fahrt über den Deich sind wir sogar bis nach Haarlem gefahren. Mit dem Rad ist die Stadt in guten 20 Minuten zu erreichen. Tipps für einen Tagesausflug in Haarlem findet ihr weiter unten.

Die Backpack Shacks – übernachten im umgebauten Container

Genau so außergewöhnlich wie die Landschaft um Camping De Lakens herum sind auch die Unterkünfte des niederländischen Campingplatzes. 2 Nächte haben wir in einem der alten Schiffscontainer verbracht – den so genannten Backpack Shakes. Klingt komisch? Ist es aber nicht! Ganz im Gegenteil: Wir haben uns auf Anhieb wohl gefühlt und eine entspannte Zeit in unserer kleinen Unterkunft verbracht.

Die Backpack Shacks sind sehr minimalistisch eingerichtet. Und dennoch haben wir alles was wir benötigen: ein bequemes Bett, eine warme Decke, einen Tisch samt Sitzgelegenheiten, eine Lampe, eine Lüftung und sogar eine Heizung. Auf unserer eigenen kleinen Terrasse frühstücken wir morgens mit einem ganzen Schwarm Spatzen und lassen abends den Tag ausklingen. Dank der zusätzlichen Dachterrasse können wir von unserer Unterkunft aus einen großen Teil des Campingplatzes überblicken.

Einblick-in-den-BackPackShake Campingplatz De Lakens Bloemendaal Niederlande Nordsee Backpacker

BackPackShake-Sitzgelegenheiten Campingplatz De Lakens Bloemendaal Niederlande Nordsee Backpacker

Designerlampe Backpacker Campingplatz De Lakens Bloemendaal Niederlande Nordsee

Dass Minimalismus ganz schön schick sein kann, beweist Camping De Lakens denke ich auf den ersten Blick. Die individuelle Einrichtung verpasst den Backpack Shacks einen ganz besonderen Charme. Genau das richtige für mich!

Wir haben in einem Backpack Shack, das für 3 Personen ausgerichtet ist, übernachtet. Ingesamt gibt es 9 Container und 3 unterschiedliche Varianten. Neben den Backpack Shacks für 3 Personen gibt es noch die für 2 Personen und dann die, in denen man ein einzelnes Hostelbett buchen kann und sich den Container gegebenenfalls mit anderen Backpackern teilt.

Neben jedem Backpack Shack befinden sich gleich mehrere Hängematten, die schon gleich nach der Ankunft zum Entspannen einladen. Direkt fällt mir auf, dass auch hier wieder natürliche Materialien verwendet wurden.

BackPackShale-von-oben-im-Nebel Campingplatz De Lakens Bloemendaal Niederlande Nordsee

Hängematten Campingplatz De Lakens Bloemendaal Niederlande Nordsee

Grill Campingplatz De Lakens Bloemendaal Niederlande Nordsee

Als Selbstversorger waren wir auf unserem letzten Campingtrip in Norddeutschland auf einen kleinen Gaskocher angewiesen. Auf Camping De Lakens brauchten wir den nur zum Kaffee/Tee kochen. Der große (Elektro-)Grill kann von allen Gästen in den Backpack Shacks genutzt werden. Da wir am ersten Abend im Campingplatz-Restaurant Zoen aan Zee und am zweiten in Haarlem gegessen haben, sind wir gar nicht dazu gekommen den Grill zu testen. Einschalten ließ er sich aber auf jeden Fall! Ich kann man mir sehr gut vorstellen hier im Sommer den ein oder anderen gemütlichen Abend zu verbringen.

In den Backpack Shakes könnt ihr noch bis Ende Oktober – und dann wieder ab März nächsten Jahres – übernachten.

Minimalismus – was brauchen wir wirklich?

Auf Reisen kommen wir meist mit viel weniger Dingen aus als zu Hause. Warum ist das so? Klar, meist herrscht im Urlaub „Ausnahmezustand“. Wir müssen nicht zur Arbeit, sind den ganzen Tag unterwegs und essen womöglich auch wesentlich öfter außer Haus. Wir kommen mit weniger Kleidung aus, der Fernseher fehlt uns nicht und eine minimalistische Einrichtung genügt uns vollkommen. Beim Campen kann man diesen Gedanken noch weiter ausführen. Wir kommen ohne Kühlschrank, ohne Backofen und ohne eigene Dusche aus.

Lassen sich einiger dieser Dinge nicht auch auf den Alltag übertragen? Natürlich möchte ich in meiner Wohnung in Köln weder auf meinen Kühlschrank noch auf meine Dusche verzichten. Und dennoch nehme ich den Aufenthalt zum Anlass um mir Gedanken über die Frage „Was brauchen wir wirklich?“ zu machen. Antworten, zumindest Ansätze, dazu werdet ihr mit Sicherheit in zukünftigen Artikeln finden.

Absolute Entspannung auf dem Campingplatz dank Rundum-Versorgung

So minimalistisch die Unterkunft auch ist, auf dem Campingplatz fehlt es einem an nichts. Theoretisch müssten wir den Platz nicht verlassen um uns zu versorgen oder etwas gegen eventuell aufkommende Langeweile zu unternehmen. Yoga-Kurse, ein Wellniss-Bus, ein Friseur, eine Surfschule, ein Supermarkt, Restaurants, ein Fahrradverleih, Kinderspielplätze, WLAN, beheizte Waschhäuser und sogar eine finnische Sauna – all das und noch so einiges mehr gibt es auf Camping De Lakens.

Während unseres recht kurzen Aufenthaltes sind wir gar nicht dazu gekommen all diese Dinge auszuprobieren. Wir müssen also wohl oder übel noch einmal wiederkommen. An unserem 2. Abend auf Camping De Lakens haben wir es uns aber natürlich nicht nehmen lassen nach einem Tag an der frischen Luft und mit viel Bewegung abends in der Sauna einmal so richtig abzuschalten. Spätestens dort stellt man fest: Die Mischung aus Naturverbundenheit und Luxus auf dem Platz ist perfekt. Die Nutzung der Saune ist für Gäste angemieteter Unterkünfte auf Camping De Lakens kostenlos.

Den Komfort der Waschhäuser auf Camping De Lakens muss ich an dieser Stelle übrigens noch einmal besonders betonen. Auf den Campingplätzen Norddeutschlands habe ich im August so einiges – gutes wie schlechtes – in den Waschhäusern erlebt. Dabei waren die Campingplätze allesamt wesentlich kleiner als Camping De Lakens. Ich weiß nicht genau wie sie das anstellen, aber ich habe trotz der Größe des Platzes zu keiner Tages- oder Nachtzeit ein verschmutztes Waschhaus vorgefunden. Wirklich sehr bemerkenswert! Die Häuser sind zudem beheizt, rund um die Uhr geöffnet und großzügige Duschen sowie Haartrockner stehen kostenlos zur Verfügung.

Unterkunft-Zelthaus Campingplatz De Lakens Bloemendaal Niederlande Nordsee

Neben den Backpack Shakes bietet Camping De Lakens natürlich auch noch viele weitere Übernachtungsmöglichkeiten. Vom Campingbungalow über den Retro-Trailer bishin zur luxuriösen Beach Lodge ist für jeden etwas dabei. Die Unterkünfte sind allesamt sehr außergewöhnlich und dennoch verbindet sie ein Kriterium: Maximum an Komfort. Mit Camping, das von nassen Klamotten, kalten Nächten und harten Schlafunterlagen bestimmt wird, hat das hier nichts zu tun. In den Unterkünften von Camping De Lakens kann man gut und gerne auch schon einmal ein paar mehr Tage, wenn nicht Wochen, verbringen. Eine ausführliche Beschreibung der einzelnen Unterkünfte findet ihr auf der Website des Campingplatzes.

Selbstverständlich kann man auch mit dem eigenen Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil anreisen und so die Vorzüge des Campingplatzes genießen.

Die Freiheit spüren: Ein Spaziergang durch den Nationalpark

Nur wenige Meter von unserer Unterkunft entfernt befindet sich das Tor zum Nationalpark Zuid-Kennemerland. Die ersten Meter fahren wir mit dem Rad durch den Park. Eintritt muss man übrigens keinen Zahl. Das Tor verhindert lediglich, dass die Hochlandrinder ausbüxen.

Recht schnell verlassen wir den gepflasterten Weg und gehen zu Fuß über einen der vielen Wanderwege weiter. Die Landschaft geht mit der Zeit von einem satten Grün in einen sandigen Ton über, wird hauptsächlich durch die vielen Dünen geprägt.

Nationalpark-Weg Campingplatz De Lakens Bloemendaal Niederlande Nordsee

Nationalpark-viel-grün Campingplatz De Lakens Bloemendaal Niederlande Nordsee

NAtionalpark-Teich-von-links Campingplatz De Lakens Bloemendaal Niederlande Nordsee

Nationalpark-Hochlandrind-Wegesrand Campingplatz De Lakens Bloemendaal Niederlande Nordsee

Detail-Düne-Nationalpark Campingplatz De Lakens Bloemendaal Niederlande Nordsee

Nationalpark-Düne-gelber-Pfahl Campingplatz De Lakens Bloemendaal Niederlande Nordsee

Nationalpark-gelber-Pfahl-Campingplatz De Lakens Bloemendaal Niederlande Nordsee

Um die Tier- und Pflanzenwelt so wenig wie möglich zu beeinflussen, benutzen wir den vorgegeben Trampelpfad und stapfen von Pfahl zu Pfahl. Außer einer kleiner Gruppe Hochlandrinder haben wir keine Tiere zu sehen bekommen. Mit ein wenig Glück kann man Wildpferde, Europäische Bisons und noch so einiges mehr entdecken. Wir sind aber auch alleine durch die tolle Landschaft bereits auf unsere Kosten gekommen.

Auf´s Brett, die Wellen unter den Füßen und komplett auspowern

Es hat (fast) nicht geregnet – das Wetter war also perfekt für uns. Für erste Surfversuche war es uns aber doch zu frisch. Wellensurfen auf der Nordsee in Holland? Ja, das geht! Hätte ich auch nicht gedacht. Beim einem Kaffee in einer der vielen Strandbars konnten wir eine Weile einen Blick auf die Schüler des Surfana-Surfkurses werfen. Zugegeben, das sah schon nicht schlecht aus. Ich habe ein leichtes Kribbeln verspürt und wäre auch gerne auf´s Brett gestiegen. Ein anderes Mal, im nächsten Sommer. Dann aber auf jeden Fall!

Surfana-Bus Campingplatz De Lakens Bloemendaal Niederlande Nordsee Surfkurs Surfschule

Surfana ist mit einem alten Trailerbus und dem Surfcamp direkt neben den Backpack Shacks auf dem Campingplatz De Lakens zu finden. Dort kann man sich Surfbretter ausleihen, eine einzelne Surfstunde buchen oder gleich am Surfcamp teilnehmen. Meine Blogger-Freundin Danni hat bereits an einem Kurs teilgenommen und erzählt auf ihrem Blog Landlinien von ihren ersten Surfversuchen auf der Nordsee.

Tagesausflug nach Haarlem mit dem Rad

So schön der Campingplatz und die Natur drum herum auch ist, wir wollten es uns nicht nehmen lassen einen Tagesausflug nach Haarlem zu unternehmen. Mit dem Rad haben wir die 8 Kilometer in gerade einmal guten 20 Minuten zurückgelegt.

Gracht-in-Haarlem Campingplatz De Lakens Bloemendaal Niederlande Nordsee

Mit seinen Grachten erinnert Haarlem bereits ein wenig an Amsterdam. Die Stadt ist jedoch um einiges ruhiger und entspannter. Auch wenn große Kaufhäuser normalerweise nicht so mein Ding sind – auf der Dachterrasse des V&Ds in der Innenstadt Haarlems muss man einmal gewesen sein! Der Ausblick von dort oben ist einfach klasse. Man blickt auf die gesamte Stadt hinab. Der Zutritt zur Dachterrasse ist zudem kostenlos und man muss sich nicht in einer langen Schlange anstellen um dort hinauf zu gelangen.

Haarlem-von-oben Campingplatz De Lakens Bloemendaal Niederlande Nordsee

Haarlem-Fußgängerzone Campingplatz De Lakens Bloemendaal Niederlande Nordsee

Was ich euch ebenfalls nur empfehlen kann: Ein Eis in der Eisdiele Garrone auf die Faust nehmen und durch das direkt daneben liegende kleine Viertel spazieren. Bei Garrone gibt es wirklich das mit Abstand beste Eis, das ich seit langem gegessen habe. Auf dem Foto seht ihr einen Teil der Fußgängerzone Haarlems. Durch die Seitenstraße gegenüber der Eisdiele gelangt ihr mit nur wenigen Schritten in ein Netz aus vielen kleinen Gassen mit verträumten Häuschen, begrünten Fassaden, spielenden Kindern und neugierigen Katzen. Und das mitten in der Stadt. Perfekt für einen ausgedehnten Spaziergang, auf dem es viel zu entdecken gibt. Dafür schätze ich die niederländischen Städte so sehr.

Haarlem-Tipp: Dachterrasse des Einkaufszentrums V&D, Grote Houtstraat 70
Haarlem-Tipp: Eisdiele Garrone, Grote Houtstraat 179

Wir kommen wieder!

Die Zeit auf Camping De Lakens verging wie im Flug. Eh wir uns versehen haben saßen wir wieder im Auto und mussten Abschied nehmen. 2 Nächte reichen aus um einmal abzuschalten, dem Alltagsstress zu entfliehen und die Energiereserven aufzutanken. 2 Nächte reichen aber nicht aus um das gesamte Angebot des Campingplatzes wahrzunehmen. Wir werden daher definitiv noch einmal wiederkommen!

Habt ihr noch Fragen zum Campingplatz De Lakens? Stellt sie mir gerne in den Kommentaren!


Um euch einen Eindruck vom Campingplatz verschaffen zu können, wurde ich von Camping De Lakens eingeladen. Diese Tatsache beeinflusst mich beim Schreiben nicht und in dem oben stehenden Artikel findet ihr meine ehrliche Meinung.

7 Kommentare

  1. kolumnarine

    Es gibt ca. Sechs Kilometer entfernt eine Autorennstrecke….wenn dort Veranstaltungen sind, sind diese auf dem Campingplatz zu hören?

    • juliarecker

      Wir sind tatsächlich einmal an der Rennstrecke vorbei spaziert. Auf dem Campingplatz bekommt man davon aber absolut nichts mit! 🙂

  2. War letzte Woche, nach deiner Empfehlung und persönlichen Rückmeldungen auf Facebook, danke dafür nochmal, auch dort und hatten eine super schöne Zeit, sehr zu empfehlen, wir kommen auf jeden Fall wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.