Schwangerschaftsupdate // Fair Fashion Maxikleid mit Babybauch

Endlich ist er da, der Sommer! Ich bin ein absolutes Sommerkind und freue mich daher über die warmen Temperaturen. Diesen Sommer ist kleidungstechnisch alles „ein wenig anders“. Der wachsende Babybauch möchte luftig verpackt werden. Meine liebste Lösung: das Fair Fashion Maxikleid!

In dem ersten Outfit-Post mit Mini-Kugel habe ich bereits erwähnt, dass ich so wenig wie möglich auf Umstandsmode zurückgreifen möchte. Bei Kleidungsstücken, die aktuell neu in den Kleiderschrank wandern, achte ich natürlich darauf, dass genug Platz für den Babybauch ist – genau so lege ich jedoch Wert darauf, dass ich die Stücke auch nach der Schwangerschaft noch ganz normal weitertragen kann.

Kleider jeglicher Art sind da gerade im Sommer für mich einfach die optimale Lösung. Entweder mit hohem Stretchanteil oder einfach ein Walla-Walla-Modell. So können die Kleider in der üblichen Konfektionsgröße gekauft werden und passen auch im nächsten Sommer perfekt. Glücklicherweise kann ich auch die meisten der bereits vorhandenen Kleider aus meinen Schrank aktuell noch tragen. Ganz besonders angetan hat es mir für die heißen Temperaturen das Fair Fashion Maxikleid von Armedangels. Weicher Stoff, luftig und durch Kordel-Gürtel dennoch angenehm figurbetonend.

Fair Fashion Maxikleid Armedangels Slowfashion vegane Mode schwanger Babybauch Julia Recker subvoyag Blog Outfitpost

Fair Fashion Maxikleid Armedangels Slowfashion vegane Mode schwanger Babybauch Julia Recker subvoyag Blog Outfitpost

Schwangerschaftsupdate – 21 Wochen schwanger

Ich möchte diesen Beitrag nicht nur nutzen, um euch mein neustes Lieblingskleid zu zeigen, sondern auch um ein wenig über die Schwangerschaft zu erzählen. Bisher gab es dazu schließlich – bis auf ein paar Babybauch-Schnappschüsse auf Instagram – nicht all zu viele Einblicke. Und dabei sind die ersten 21 Wochen nun bereits verstrichen. Unglaublich, wie schnell doch plötzlich die Zeit vergehen kann! Nur noch 19 Wochen dauert es, bis wir Ende Oktober zu dritt sind.

Fair Fashion Maxikleid Armedangels Slowfashion vegane Mode schwanger Babybauch Julia Recker subvoyag Blog Outfitpost

Fair Fashion Maxikleid Armedangels Slowfashion vegane Mode schwanger Babybauch Julia Recker subvoyag Blog Outfitpost

„Erste Schwangerschaft und 21. Woche? Dafür hast du aber einen ganz schön großen Bauch!“. Auch wenn ich ebenso bereits das Gegenteil gesagt bekommen habe, höre ich ersteres doch deutlich häufiger. Ich nehme mir so etwas glücklicherweise nicht zu Herzen und mache mir auch keine Sorgen darüber ob mein Babybauch nun zu klein oder zu groß ist. Jede Frau, jede Schwangerschaft und jedes Baby ist anders und ganz individuell. Ein „das ist normal“ gibt es da überhaupt nicht. Mir geht es gut, dem Baby geht es gut. Das ist die Hauptsache.

Tatsächlich kann ich euch, außer von der extremen Müdigkeit zu Beginn der Schwangerschaft, von keinerlei Schwangerschaftsanzeichen/beschwerden berichten. Darüber möchte ich mich gewiss nicht beschweren. Natürlich gibt es Tage, an denen ich mal weniger fit bin. Aber hat solche Tage nicht jeder? Mit meinem runden Babybauch fühle ich mich daher pudelwohl, er macht die Schwangerschaft gleich noch einmal viel greifbarer. Auch wenn er beginnt mich so langsam in meiner Bewegungsfreiheit einzuschränken. Das nehme ich jedoch liebend gerne in Kauf.

Fair Fashion Maxikleid Armedangels Slowfashion vegane Mode schwanger Babybauch Julia Recker subvoyag Blog Outfitpost

Fair Fashion Maxikleid Armedangels Slowfashion vegane Mode schwanger Babybauch Julia Recker subvoyag Blog Outfitpost

Die ersten Purzelbäume im Bauch

Das erste Mal das Baby spüren – etwas, auf das ich mich schon sehr gefreut habe. Zunächst war da bloß ab und an ein leichtes Flattern und ich war mir unsicher, ob es tatsächlich das Baby war. Schließlich kannte ich dieses Gefühl noch nicht und das Baby ist auch noch nicht all zu groß. Seit der 18. Schwangerschaftswoche spüre ich es jedoch täglich und kann ganz eindeutig sagen: das ist das Baby. Direkt in der Woche drauf konnte man die kleinen Hiebe sogar von außen sehen und durch Handauflegen spüren. Nun sind wieder zwei weitere Wochen vergangen und die Bewegungen werden immer intensiver. Und das zu jeder Tages- und Uhrzeit – während des letzten Ultraschalls konnten wir bereits die ersten Purzelbäume beobachten, wir bekommen da offensichtlich ein sehr aktives Baby. Zu Beginn der 23. Schwangerschaftswoche haben wir den nächsten Arzttermin, bei dem sich hoffentlich final das Geschlecht bestätigten lässt, welches ich euch dann gerne mitteile. Wir freuen uns natürlich über beide Geschlechter gleichermaßen, sind nur einfach doch sehr neugierig.

Fair Fashion Maxikleid Armedangels Slowfashion vegane Mode schwanger Babybauch Julia Recker subvoyag Blog Outfitpost

Fair Fashion Maxikleid Armedangels Slowfashion vegane Mode schwanger Babybauch Julia Recker subvoyag Blog Outfitpost

Die ersten Anschaffungen für das Baby

So langsam setzt er ein – der Nestbautrieb. Am Wochenende habe ich sogar schon die Wand der Babyecke im Schlafzimmer gestrichen. Mein Papa werkelt auch schon fleißig am Wickelaufsatz und dem Beistellbett. Wir möchten vieles selber machen oder gebraucht kaufen. Nur einige wenige ausgewählte Teile werden neu gekauft. Darüber werde ich euch in einem gesondertem Post mit Bildern der Babyecke aber mehr berichten.

Outfit rund um das Fair Fashion Maxikleid

Maxikleid | Armedangels (67% Tencel, 33% Bio-Baumwolle)
Cardigan | Armedangels (67% Tencel, 33% Bio-Baumwolle)
Handtasche | Denise Roobol (vegan)
Sandalen | Birkenstock (vegan, Made in Germany)

Fair Fashion Maxikleid + Cardigan

Cardigan und Maxikleid passen für mich optimal zusammen. Bei aufkommenden Wind oder zum Abend hin habe ich so immer etwas zum Überziehen dabei. Der Kordel-Gürtel des Kleides wird eigentlich durch zwei kleine Schlaufen gefädelt, kann so nicht verrutschen und betont die Taile. Bei mir würde er so aber mitten auf dem Bauch verlaufen. Ich trage den Gürtel ohne Schlaufen daher ein wenig höher, was genau so gut funktioniert.

MerkenMerken

Kategorie Fair Fashion

Ich bin Julia. Den Blog subvoyage habe ich im August 2015 gegründet und erzähle seitdem hier von meiner Reise zu einem nachhaltigeren Lifestyle. Im Oktober werde ich zum ersten Mal Mutter – ein großes Abenteuer.

6 Kommentare

  1. Pingback: Quick Talk: Jung Mutter werden mit einem Wunschkind

  2. Pingback: Die nachhaltige Baby-Erstausstattung + DIY-Inspirationen

  3. Pingback: Schwangerschaftsupdate // Fair Fashion Kleid mit Babybauch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.