Fashion Revolution – 24 Fair-Fashion Outfits im April

Der neue Pullover ist schick, sitzt gut und die Farbe ist einfach toll. Doch wo kommt er eigentlich her? Wer hat ihn für mich hergestellt? Unter welchen Bedingungen hat diese Person den Pullover genäht? Und welcher Stoffe wurde für das Kleidungsstück gewählt? Wurden eventuell auch schädliche Chemikalien verwendet? Ganz schön viele Frage. Fragen, die ich mir mittlerweile stelle, bevor ich ein neues Kleidungsstück kaufe. Fragen, auf die ich mir Antworten wünsche.

#whomademyclothes? – Let’s Start A Fashion Revolution

Am 24. April jährt sich ein schreckliches Ereignis. Im Jahr 2013 ist an diesem Tag das Fabrikgebäude Rana Plaza in Bangladesh eingestürzt. Der Einsturz hat über 1000 Menschenleben gefordert. Etwa 2500 weitere Menschen wurden verletzt. Ein Unfall, der hätte verhindert werden können. Abermals hat das Unglück uns bitterlich vor Augen geführt, dass etwas nicht stimmt in der Bekleidungsindustrie. Es muss eine Veränderung stattfinden. Unkontrollierter Konsum soll und darf nicht mehr selbstverständlich und völlig normal sein.

Das Unglück in Bangladesh hat eine Revolution hervorgerufen – eine Fashion Revolution. Immer mehr Menschen erheben ihre Stimme und fragen am 24. April –  dem internationalen Fashion Revolution Day – kleine wie große Modelabels: #whomademyclothes? Schließlich haben wir Konsumenten ganz schön viel Macht. Unsere Nachfrage reguliert den Markt. Wollen wir weiter naiv die Augen vor den menschenunwürdigen Produktionsbedingungen verschließen? Oder wollen wir Verantwortung übernehmen? Jeder einzelne von uns hat es in der Hand. Mit der Entscheidung für oder gegen ein bestimmtes Kleidungsstück nehmen wir Haltung an und setzen ein Zeichen.

Fashion-Revolution-Wardrobe-Revolution-Fair-Fashion-Slowfashion-Blogger-Armedangels-Label-Outfit-subvoyage-Anna-Recker-Rücken

Fashion-Revolution-Wardrobe-Revolution-Fair-Fashion-Slowfashion-Blogger-Armedangels-Label-Outfit-subvoyage-Anna-Recker-vorne

Fashion-Revolution-Wardrobe-Revolution-Fair-Fashion-Slowfashion-Blogger-Armedangels-Label-Outfit-subvoyage-Anna-Recker-Detail

Der Fashion Revolution Day fordert zum Umdenken auf. Zum Umdenken, zum Nachhaken, zum Handel. Die Organisation möchte wachrütteln. It’s time for a revolution! Nutzt eure Stimme und setzte einen Wandel in Gang. Der Fashion Revolution Day wird dieses Jahr erstmals zur Fashion Revolution Week vom 18. bis zum 24. April ausgeweitet. Doch wir wollen mehr!

#WardrobeRevolution – 24 grüne Blogger stylen Fair-Fashion Outfits

Wir – 24 grüne Blogger – machen aus dem April gleich einen ganzen Fair-Fashion-Month und zeigen euch täglich wie viele transparente Labels, die fair und nachhaltig produzieren, es bereits gibt – und vor allem wie toll und stylisch ethisch korrekt produzierte Kleidung sein kann. Vom 1. bis zum 24. April findet ihr jeden Tag auf einem anderen grünen Blog ein Fair-Fashion Outfit. Die Aktion läuft unter dem Hashtag #wardrobeRevolution. Ihr könnt die Aktion somit über #wardrobeRevolution auch auf Instagram verfolgen. Hier ein Überblick wann und wo ein neues Fair-Fashion Outfit online geht:

01.04. Esther + Anna von Kunstkinder Mag
02.04. Larissa von LaryTales
03.04. Anna von Annanikabu
04.04. Anni von Fashion Fika
05.04. Vreni von Jäckle & Hösle
06.04. Mirjam von My Green Style
07.04. Julia von Schrift und Herz
08.04. Mari von Mari Dalor
09.04. Justine von Justine kept calm and went vegan
10.04. Corinna von Kissen und Karma
11.04. Kim von Kim Goes Öko
12.04. Marisa von myfairladies
13.04. Bina von Stryletz
14.04. Julia + Anna von subvoyage
15.04. Frauke von Ekulele
16.04. Feli von Felitales
17.04. Amina von Grasgrün & Himmelblau
18.04. Franziska von Veggie Love
19.04. Sabrina von Today Is…
20.04. Barbara von Gretchens Fragen
21.04. Chrisi von Madame Chrisi
22.04. Mia von Heylilahey
23.04 Agnes von Nice to Have Mag
24.04. Lisa von At/Least

In 2 Wochen findet ihr auf subvoyage unseren Artikel zu der Aktion #wardrobeRevolution. So viel sei schon einmal vorab verraten: Das Outfit macht große Lust auf den Sommer! Für den 24. April – dem Fashion Revolution Day – haben wir uns natürlich etwas ganz besonderes für euch ausgedacht. Lasst euch überraschen.

Werdet auch ihr ein Teil der Fashion Revolution!

Auch ihr könnt ein Teil der Fashion Revolution werden! Wie? Ganz einfach: Postet auf Instagram ein Foto mit einem Kleidungstücke, das ihr auf links gedreht habt, sodass man das Label erkennen kann. Sind die Produktionsbedingungen des Labels nicht transparent, fragt bei der Marke mit dem Hashtag #whomademyclothes? nach. Wenn ihr bereits ganz bewusst faire Kleidung tragt, dann verwendet #iknowwhomademyclothes und zeigt den anderen da draußen euer liebstes faires Label. In diesem Sinne: Let’s Start A Fashion Revolution!

8 Kommentare

  1. Pingback: Why we support Fair Fashion X Lanius Cologne Maxirock

  2. Pingback: Lillika Eden: „Wir setzen auf fair, vegan und nachhaltig“

  3. Pingback: Vegane Fair Fashion von Lillika Eden | glowing

  4. Pingback: Fair-Fashion Jeanskleid – der Frühling kann kommen!

  5. Pingback: 10 Must-Follow Fair-Fashion Instagram-Accounts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.