Fair Trade Jeans: Leihen, recyceln, upcyceln – 5 Fragen an MUD Jeans

Perfekter Sitz, angenehm zu tragen, tolle Optik – gar nicht einmal so einfach, wenn all diese Kriterien auf die neue Jeans zutreffen sollen. Gerade wenn diese Kriterien bloß Nebenkriterien zu den üblichen Hauptkriterien wie nachhaltig produziert, vegan hergestellt und fair gehandelt sind. Mit der Fair Trade Jeans von MUD Jeans haben wir sie nun gefunden, die perfekte vegane Jeans. 

Vom Besitz zum Gebrauch – leih dir deine Jeans!

Das MUD Jeans Konzept hat uns auf Anhieb begeistert. Im Online-Shop des Labels kann man nicht nur ganz gewöhnlich Jeans kaufen, man kann diese auch leihen. Der monatliche Beitrag liegt dabei gerade einmal bei 7,50 Euro. Nach einem Jahr kann die Fair Trade Jeans entweder zurückgeben, getauscht oder aber behalten werden.

Fair Trade Jeans MUD-Jeans-Jeanshose-blau-schwarz-Bio-Baumwolle-Fair-Fashion-nachhaltig-Nachhaltigkeit-Fairtrade-organic-cotton-biologisch-Interview-Recyletour-Recycling-wiederverwerten-Jeans-leasen-leihen-Anna-Recker

Ein Großteil der gut erhaltenen zurückgeschickten Jeans wird upgecycelt und kann im Anschluss als vergünstigte Vintage-Jeans im Online-Shop von MUD Jeans erstanden werden. Der restliche Teil der eingesendeten Jeans wird recycelt und kann so wieder als Rohstoff für neue Fair Trade Jeans verwendet werden.

3000 Fair Trade Jeans begeben sich auf Recycle Tour

Mit der Zeit haben sich einige zurückgeschickte Jeans bei MUD Jeans angesammelt. Unglaublich viele sogar. Ganze 3000 Stück sind es! Eine Anzahl, bei der es sich definitiv lohnt den Weg nach Valencia zu bestreiten und die Jeans dort in einer Recycling-Fabrik abzuliefern. Genau das macht das MUD Jeans Team im Mai – höchst persönlich.

Die Route der Recycle Tour startet in Amsterdam, dem Hauptsitz von MUD Jeans, und wird in Spanien enden. 3000 Jeans mit Geschichte werden sich auf eine Reise begeben. Die Reise und sogar den Recyclingprozess der alten veganen Fair Trade Jeans könnt ihr auf Instagram oder aber Facebook über den MUD Jeans Account verfolgen. Unglaublich interessant! Wir sind schon gespannt, was wir während der mehrtägigen Reise alles lernen werden und was genau mit den Jeans am Ende geschehen wird.

5 Fragen zum Unternehmen an Danique von MUD Jeans

Ihr merkt schon, MUD Jeans ist definitiv kein herkömmliches Jeans-Label. Das Konzept ist einzigartig und es gibt so viel im Unternehmen zu entdecken und zu erfahren. Und natürlich auch zu hinterfragen.

Fair Trade Jeans MUD-Jeans-Jeanshose-blau-Bio-Baumwolle-Fair-Fashion-nachhaltig-Nachhaltigkeit-Fairtrade-organic-cotton-biologisch-Interview-Recycling-wiederverwerten-Jeans-Danique

Danique von MUD Jeans hat uns gerne 5 Fragen rund um das Unternehmen und dessen Mode (MUD Jenas verkauft nicht nur Jeans sonder auch viele weitere Kleidungsstücke) beantwortet. Die 30-jährige Holländerin hat in Utrecht Marketing studiert und zunächst einiges an Berufserfahrung gesammelt bevor sie sich 2014 entschloss für MUD Jeans als Marketing und Brand Managerin zu arbeiten. Hier kommen auch schon unsere 5 Fragen an Danique:

1. Ihr operiert nach dem Prinzip der Kreislaufwirtschaft. Was kann man darunter genau verstehen?

In der Kreislaufwirtschaft werden alle Rohstoffe nach dem Gebrauch der Produkte, in denen sie verwendet wurden, neu verwendet. So auch bei MUD Jeans. Unsere Jeans sind schlicht und so designt, dass sie leicht zu recyceln sind. Wir gebrauchen in unseren Jeans 98% Baumwolle und haben keine Leder Patches, die extra Material und Arbeit beim Recyceln bedeuten würden, sondern gedruckte Logos am hinteren Bund.

Fair Trade Jeans MUD-Jeans-Jeanshose-blau-Bio-Baumwolle-Fair-Fashion-nachhaltig-Nachhaltigkeit-Fairtrade-organic-cotton-biologisch-Interview-Recycling-wiederverwerten-Jeans-Tasche-Fashionblog

Zu dem halten wir unsere Kunden an, uns die Jeans nach dem Gebrauch zurückzugeben, eben damit wir sie wiederverwenden können. Das tun wir, indem wir für zurückgegebene Jeans beim Kauf der nächsten Jeans 10€ gutschreiben. Außerdem haben wir unser „Lease A Jeans“ Programm, bei dem man eine Jeans einfach leihen kann. So können unsere Kunden schöne Jeans tragen ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, während wir immer noch Besitzer der Rohstoffe sind und dafür sorgen, dass getragene Jeans wiederverwendet werden.

2. Wo werden eure Kleidungsstücke produziert?

Die meisten Jeans werden in Tunesien produziert, in einer Fabrik namens Yousstex International. Yousstex näht und wäscht unsere Jeans. Die Stoffe, die wir für unsere Jeans ausgesucht haben, werden von der Türkei über Ägypten nach Tunesien gebracht. Yousstex International versucht durch moderne Produktionstechniken nicht nur so umweltfreundlich wie möglich zu sein, sondern legt auch viel Wert auf Fairness. Alle Angestellten bei Yousstex International werden fair entlohnt und haben ein Recht auf 3 Wochen bezahlten Urlaub.

3. Warum kann eure Mode als Guilt-Free bezeichnet werden?

Wir versuchen unsere Jeans so umweltfreundlich zu produzieren, wie es uns möglich ist. Aber natürlich gibt es immer noch Dinge zu verbessern. Unser „Lease A Jeans“ Programm macht MUD Jeans besonders „guilt-free“. Man leiht die Jeans und hat nach einem Jahr die Wahl diese zu behalten, sie zurückzugeben oder gegen eine neue einzutauschen.

Fair Trade Jeans MUD-Jeans-Jeanshose-blau-Bio-Baumwolle-Fair-Fashion-nachhaltig-Nachhaltigkeit-Fairtrade-organic-cotton-biologisch-Interview-Recycling-wiederverwerten-Jeans--Anna-Recker-Sneaker

Das ist eine super Möglichkeit für unsere Kunden ihren Kleiderschrank regelmäßig zu erneuern ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen. Wir nehmen die Jeans dann zurück und geben ihnen ein zweites Leben. So produzieren wir keine Abfallprodukte, sondern versuchen die Rohstoffe wieder und wieder zu verwenden.

4. Für die Produktion einer herkömmlichen Jeans werden im Schnitt etwa 7000 Liter Wasser verwendet. Ihr benötigt bloß 1554 Liter. Wie schafft ihr das?

Das haben wir unserer Auswahl an einzigartigen Partnerfabriken zu verdanken. Wie die obengenannte Yousstex International Fabrik. Yousstex International recycelt bis zu 90% des Wassers, das im vor allem im Waschungsprozess gebraucht wird. Außerdem werden die modernsten Techniken beim Veredeln der Jeans angewandt, so wie die Laser Technik, die das Bleichen durch Steinwaschung ersetzt. Dadurch wird auch sehr viel Wasser gespart. Mehr zu unserem Produktionsprozess, sowie eine ausführliche Studie von Bluedot findet ihr auf unserer Webseite unter dem Punkt „Nachhaltigkeit„.

5. Was geschieht mit einer Jeans, die an euch zurückgeschickt wird?



Nachdem wir Jeans von unseren Kunden zurückbekommen, werden sie entweder „upgecycelt“ und als coole Vintage Jeans weiterverkauft oder sie werden recycelt. Dieses Jahr ist es so weit: Wir haben endlich genug getragene MUD Jeans zusammen, um sie in eine Recycle-Fabrik in Spanien zu bringen.

MUD-Jeans-Jeanshose-blau-Bio-Baumwolle-Fair-Fashion-nachhaltig-Nachhaltigkeit-Fairtrade-organic-cotton-biologisch-Interview-Recycling-wiederverwerten-Jeans-leasen-leihen-Fashionblog

MUD-Jeans-Jeanshose-blau-Bio-Baumwolle-Fair-Fashion-nachhaltig-Nachhaltigkeit-Fairtrade-organic-cotton-biologisch-Interview-Recycling-wiederverwerten-Jeans-leasen-Julia-Recker-Sneaker-Hosenbein

Wir werden die Jeans selbst dorthin bringen und das Recyceln genau filmen, um einen Einblick zu geben, wie aus einer alten Jeans ein neuer Baumwollfaden wird, der dann für neue Produkte verwendet werden kann. Auf unserem Weg dorthin planen wir viele interessante Aktivitäten. Wir werden während unserer Recycle Tour vor allem auf Instagram und Facebook berichten und hoffen, dass uns ganz viele Leute online folgen und uns unterstützen!

Der Weg zur eigenen Fair Trade Jeans

Wie ihr den Bildern vermutlich entnehmen könnt, sind wir ziemlich begeistert von unseren MUD Jeans. Da wir wissen wie schwierig die Suche nach der perfekten Jeans ist, geben wir euch gerne noch ein paar Tipps an die Hand.

Fair Trade Jeans MUD-Jeans-Jeanshose-blau-schwarz-Bio-Baumwolle-Fair-Fashion-nachhaltig-Nachhaltigkeit-Fairtrade-organic-cotton-biologisch-Interview-Recyletour-Recycling-wiederverwerten-Jeans-leasen-leihen-Julia-Recker

Im MUD Jeans Online-Shop werden euch drei verschiedene Möglichkeiten geboten: „buy now“, „try at home“ und „lease a jeans“. Klickt ihr auf den „try at home“-Button, müsst ihr zwar nur eine Jeans bezahlen, es werden euch aber gleich 3 unterschiedliche Modelle zugeschickt, sodass ich schauen könnt, welche Größe euch am besten passt.

Anna und ich sind beide etwa 160cm groß (ja, meine kleine Schwester ist noch einmal ein Stückchen größer als ich) – wir sind also recht klein. Daher haben wir uns wie üblich für die kürzestes Beinlänge (30) entschieden. Sich für die richtige Zahl oben rum zu entscheiden wird dann schon immer ein wenig schwieriger. Letztendlich haben wir uns auch dabei für die kleinste Größe entschieden (26) – wie gesagt, wir sind klein.

Fair Trade Jeans MUD-Jeans-Jeanshose-schwarz-Bio-Baumwolle-Fair-Fashion-nachhaltig-Nachhaltigkeit-Fairtrade-organic-cotton-biologisch-Interview-Recycling-wiederverwerten-Jeans-leihen-Julia-Recker-Sneaker

Wir bereuen unsere Entscheidung nicht. Beim Anprobieren haben wir zunächst Panik bekommen, ob wir uns nicht doch verschätzt haben. Nach dem ersten Waschen und Tragen hat sich die Jeans jedoch ein wenig geweitet und passt nun perfekt. Unsere Empfehlung daher: Ruhig eine Nummer kleiner nehmen. Seid ihr euch dennoch unsicher, ist die Option des „home try on“ die optimale Lösung.

Fair Trade Jeans Anna-und-Julia-MUD-Jeans-Jeanshose-blau-Bio-Baumwolle-Fair-Fashion-nachhaltig-Interview-Recycling-Fashionblog

Fair Trade Jeans – Das tragen wir!

Anna: Skinny Hazen | Pure Blue | BCI Dave | W26 L30
Julia: Skinny Lilly | Stone Black | Dave Black OB | W26 L30

Habt ihr die perfekte Jeans bereits gefunden?

Seid ihr noch auf der Suche oder bereits glückliche Besitzer der perfekt sitzenden Lieblingsjeans? Welche Kriterien sind euch bei dem Kauf einer Jeans besonders wichtig? Könntet ihr euch vorstellen eine Jeans nur zu leihen, statt sie tatsächlich zu besitzen? Ich freue mich auf eure Kommentare 🙂

 


MUD Jeans hat uns die Jeans und das Bild von Danique für diesen Artikel zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür!

4 Kommentare

  1. Pingback: Fair Fashion Jeans – Design & Nachhaltigkeit by goodsociety

  2. Ich finde das Konzept total interessant, Abendkleider kann man sicher immerhin auch leihen 😀 Aber vor allem, dass aus den alten Jeans wieder neue Baumwolle hergestellt wird finde ich super, ich versuche meine Hosen immer zu verkaufen oder lange Hosen abzuschneiden, um sie dann als kurze tragen zu können, aber sie einfach zurückgeben zu können ist ja doch viel praktischer. Preislich ist die Jeans dann ja auch gar nicht soo teuer, wenn man nur 7 Euro im Monat zahlt, zwar natürlich teurer als H&M und co, aber im Vergleich zu anderen nachhaltigen Marken doch schon ziemlich gut 🙂
    Toller Post 🙂
    Liebe Grüße 🙂

  3. Pingback: 5 inspirierende Blogartikel, die du kennen solltest | glowing

  4. Super Beitrag, ihr beiden!
    Ich hatte von Mud Jeans zwar schon gehört, aber so richtig auf dem Schirm hatte ich sie nicht mehr.. an dem Konzept des Leihens finde ich vor allen Dingen super, dass auch für Leute mit weniger Budget und die sich den vollen Preis auf einmal nicht leisten könnten, ein nachhaltiges Teil erschwinglich wird. Schade allerdings, dass 26 die kleinste Größe ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.