Glutenfreie Erdnussriegel mit Schokolade – süß trifft auf salzig

Glutenfreie Erdnussriegel mit Schokoladen-Überzug sind eine wahre Geschmackssymphonie. Diese Kombination von süß und salzig in Verbindung mit dem zarten Schmelz der Schokolade ist genau mein Ding.

Die Idee für glutenfreie Erdnussriegel entstand mehr oder weniger aus einer „Notlage“ heraus. In meiner Küche in der neuen Wohnung in Köln gibt es keinen Backofen. Ich wohne jetzt in einem deutlich kleinerem Apartment. Aber das ist alles nur eine Sache der Gewohnheit. Wenn der Lebensraum kleiner wird, merkt man deutlich, was man wirklich braucht und was eben nicht. Ich habe mein ganzes Hab und Gut schon vor meinem Auszug deutlich aussortiert und nun kommen immer mehr Kisten, die zur Kategorie „Trödelmarkt“ gehören dazu.

glutenfreie Erdnussriegel Müsliriegel-Riegel-ohne-backen-ogen-Backofen-raw-roh vegan foodblog subvoyage

glutenfreie Erdnussriegel vegan-foodblog-suboyage-Rezept-foodpic-foodporn-foodphotosgraphy

Ok, zugegeben, mit der Küche habe ich etwas zu hadern. Keinen Backofen zu haben ist eine echte Umstellung für mich, da ich doch für mein Leben gerne koche und wenn Besuch kommt auch gerne etwas backe. Mal sehen, ob vielleicht ein Minibackofen bei mir einziehen wird. Aber bis dahin passe ich mich eben den Gegebenheiten an. Dann gibt es eben raw & no-baked glutenfreie Erdnussriegel wenn Oma und Opa auf eine Tasse Kaffe vorbeikommen um die neuen Wohnung zu inspizieren. Hätte ich es hier nicht verraten, würde keinem auffallen, dass die Riegel eigentlich bloß eine Notlösung ist.

vegan glutenfrei raw-no-baked-power-bare-glutenfreie-Erdnussriegen-vegan-foodblog-subvoyage-schokoladen-überzug-zarter-schmelz-

Zutaten:

70 g gepuffter Amaranth (Alternativ: gepuffter Quinoa)

70 g Chia-Samen

70 g Sonnenblumenkerne

1 Prise Salz

200 g Erdnussbutter

125 ml Ahornsirup

200 g Zartbitterschokolade

vegane glutenfreie Erdnussriegel laktosefrei-vegetarisch-Rezept-vegan-foodblog-subvoyage-eco-fair-bio-organic

So geht’s:

 

  1. Den gepufften Amaranth, die Chia-Samen, die Sonnenblumenkerne und die Prise Salz vermengen.
  2. Die Erdnussbutter schonend in einem Wasserbad erwärmen. Passt auf, dass die Erdnussbutter nicht zu heiß wird, sonst wird sie wieder fester nachdem sie sich zunächst verflüssigt hat. Rühren und rechtzeitig aus dem Wasserbad rausnehmen hilft. Den Ahornsirup unter die geschmolzene Erdnussbutter mischen.
  3. Das Erdnussbutter-Ahornsirup-Gemsich unter die trockenen Zutaten mischen. Das geht sowohl mit einem Löffel als auch den (gewaschenen) Händen.
  4. Eine rechteckige Auflaufform mit Backpapier auslegen. Die Masse in die Form füllen. Wenn ihr mit den Händen arbeitet, kann es hilfreich sein die Hände vorher etwas anzufeuchten. So bleibt die Masse nicht so sehr an den Fingern kleben.
  5. Die Zartbitterschokolade in einem Wasserbad zum Schmelzen bringen und damit die Erdnussmasse in der Auflaufform überziehen.
  6. Die Form für mindestens eine Stunde im Kühlschrank oder ins Gefrierfach kaltstellen und fest werden lassen. Ich habe beides getestet und beides funktioniert einwandfrei.

glutenfreie Erdnussriegel vegan-süß-salzig-no-bake-raw-Kühlschrank-statt-Ofen-vegan-foodblog-subvoyage

Wenn ihr solche no-bake Rezepte gerne mögt, dann solltet ihr auch einmal bei dem Rezept für Haferkekse vorbeischauen. Dort findet ihr neben dem Rezept auch noch ein Interview zu dem Thema Hafer und der Frage nach Gluten im Hafer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.