Grüner Smoothie – eine wahre Vitaminbombe

Es ist endlich wieder soweit – Smoothie-Zeit auf subvoyage! Dieses Mal ist es ein grüner Smoothie geworden. Ich liebe diese herrlichen Energiebooster am Morgen. So kann man in aller Frische in den Tag starten!

Auf unserem Blog ist schon das ein oder andere Smoothie-Rezept gelandet. Mein liebster Smoothie ist der Mango Smoothie mit Feldsalat. Den gibt es bei mir immer mal wieder zum Frühstück.

Beim Durchstöbern der alten Blogbeiträge habe ich entdeckt, dass auch einer mit der ersten Beiträge ein Smoothie-Rezept war – Iced Ananas-Kokos-Smoothie. Damals hatte nur Julia eine Kamera und ich bin extra von Aachen aus nach Köln gereist, habe drei bis vier verschiedene Rezepte zubereitet und dann haben wir sie zusammen fotografiert und verspeist. Das waren noch Zeiten. Die Bilder sprechen auch für sich. Man sieht eindeutig, dass es mit unsere ersten Versuche waren. Seinen eigenen Stil muss man eben erst finden.

grüner-smoothie-vegan-foodblog-subvoyage-Spinat-smoothie-selbstgemacht-mixer-kochen-einfach-fair-öko-bio

grüner-smoothie-vegan-foodblog-subvoyage-gesund-leben-healthy-living-abnehmen-schlank-bleiben-fit-werden

Ein grüner Smoothie am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen

Leider ist mein Standmixer vor ein paar Monaten kaputt gegangen. Das hieß erst mal keine Smoothies mehr für mich. Und dabei liebe ich sie so sehr! Für mich gibt es keinen leichteren Weg so vielfältig Obst mit in meine alltägliche Ernährung einzubauen. Doch einer geliebten Freundin sei Dank gibt es ab jetzt wieder Smoothies für mich und auch für euch! Meine Freundin hatte noch einen ausrangierten Mixer ungenutzt Zuhause und hat ihn mir vermacht.

In meiner smoothielosen Zeit bin ich auf den Geschmack von Grapefruitsaft gekommen. Als ich Julia davon erzählt hatte, bekam ich gleich ein „Ja, ja, die Bitterstoffe“ zu hören. Warum wir vermehrt Bitterstoffe zu uns nehmen sollten, habe ich in dem Artikel zum Grapefruit-Smoothie erklärt.

Auch in meiner neuen Smoothie-Kreation durfte also der Grapfruitsaft nicht fehlen. Kombiniert mit Spinat, Ananas und Banane ist der grüne Smoothie richtig lecker geworden wie ich finden. Ich werfe sehr gerne ein paar gefrorene Blätter Spinat in meine Smoothies. Spinat unterstützt unsere Muskulatur und hemmt den Heißhunger. Und in gefrorener Form gibt er dem grünen Smoothie eine angenehm erfrischende Kühle.

grüner-smoothie-vegan-foodblog-subvoyage-vitaminbombe-green-smoothie-green-monster-vitaminkick-vitamine

Zutaten:

1 Banane

200 g Ananas

100 g Spinat (gefroren)

300 ml Grapefruitsaft

grüner-smoothie-vegan-foodblog-subvoyage-Obst-zum-trinken-Rezept-Anleitung-DIY

So geht’s:

Alle Zutaten zusammen in einen Mixer geben. Gelegentlich pulsen lassen beziehungsweise kurz ausstellen, damit sich alle Zutaten erneut setzen. Anschließend immer wieder aufmixen. So wird auch wirklich alles zerkleinert.

grüner smoothie vegan-foodblog-subvoyage-Frühstücksidee-vegan-breakfast-vegan-frühstücken-

2 Kommentare

  1. Pingback: Veganer Bratapfel-Smoothie // Weihnachten in Glas

  2. Ach so verkehrt sind die Fotos doch gar nicht von damals :). Aber ich verstehe was du meinst und ich glaube, es geht fast gar nicht, dass man am Anfang DIE perfekten Fotos macht.

    Ich liebe auch grüne Smoothies, aber mit Grapefruit habe ich die noch nicht probiert. Da hätte ich ja Angst, dass das evtl. zu sauer wird. Irgendwie bin ich da sehr empfindlich. Schmeckt man den Saft denn stark raus oder relativiert sich das durch den Spinat? Vielleicht nehme ich einfach etwas weniger und dafür dann einen Teil Wasser :D..

    Liebe Grüße,
    Meike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.