Upcycling: DIY – besprühte Kupferdeko zur Weihnachtszeit

Nun kann man es nicht mehr leugnen: Gestern sind auch in Köln die ersten dicken weißen Flocken vom Himmel gefallen – die Vorweihnachtszeit hat begonnen. Beim Gang durch die Fußgängerzone, im Fernsehen, im Supermarkt. Überall blickt uns die alljährliche Weihnachtsdeko entgegen. Doch auch zu Hause soll es nun gemütlich und ein klein wenig sinnlich werden. Wie das geht – ohne neue Dekoobjekte zu kaufen – zeige ich euch in diesem Artikel. 

Vergangenes Jahr um diese Zeit steckten wir mitten in den letzten Vorbereitungen für unseren 3-wöchigen Aufenthalt in Tansania samt Radsafari um den Kilimandscharo. Weihnachten und Silvester haben wir bei 36 Grad und schönstem Sonnenschein am Strand verbracht. Weihnachsstimmung kam da trotz Plastiktannenbaum und dem afrikanischen Weihnachtsessen nicht so wirklich auf. Die Zeit in Afrika war eine tolle Zeit, doch irgendwie habe ich ein klein wenig das Gefühl das verpasste Weihnachten in Deutschland dieses Jahr nun gleich doppelt nachholen zu müssen.

In den letzten Jahren scheint die Vorweihnachtszeit nur so an mir vorbeigeflogen zu sein. Das soll sich dieses Jahr ändern. Ein großer Fan von kitschiger Weihnachtsdeko war ich noch nie. Die Möbel meiner Einzimmerwohnung sind weiß, die Wände grau. Es gibt nur wenige – dafür ganz bewusste – Farbakzente. Zu Weihnachten plötzlich alles kunterbunt zu dekorieren fühlt sich für mich nicht gut an.

Ein bisschen Glitzer zu Weihnachten dank Kupferdeko

Kupferdeko hat es mir schon lange angetan. Durch seinen Glanz passt der Farbton perfekt in die Weihnachtszeit. Ein bisschen Schimmer, ein bisschen Glitzer und dennoch kein Kitsch – optimal! Kupferdeko ist schlicht und elegant zugleich. Dekoartikel sind nur leider oft gar nicht mal so günstig, gerade wenn man bedenkt, dass  Weihnachtsdeko nur wenige Wochen zum Einsatz kommt. Richtig fündig geworden bin ich bei der Kupferdeko im Laden auch nicht. Daher habe ich mir etwas anderes überlegt.

Kupferdeko-DIY-Upcycling-Weihnachten-Weihnachtsdeko-Kupfer-Deko-Sprühfarbe-Dose-Kerzenhalter-Bilderrahmen-Sterndose

Ein kurzer Rundgang durch meine Wohnung und schon hatte ich vier Dinge beisammen, die mir so wie sie sind, nicht wirklich gefallen. Zu schade zum Wegschmeißen sind sie dennoch. Die Formen der oben zu sehenden Objekte – gerade die der großen Dose – fand ich toll. Es war die Farbe, die mich gestört hat. Wie kann man aus diesem kunterbunten Sammelsurium Kupferdeko zaubern? Ganz einfach: Upcycling mit einer Sprayfarbe.

Das braucht ihr:

  • Spraydose mit dem Farbton Kupfer
  • Zeitung zum Unterlegen
  • Dinge, die ihr besprühen möchtet
  • (gegebenenfalls Kreppband)

Das einzige, was neu gekauft werden muss für die tolle Kupferdeko, ist die Sprayfarbe. Recht schnell fündig geworden bin ich in einem gut sortierten Bastelladen in der Kölner Innenstadt. Dort gab es etliche Farbtöne aus der Sprayflasche. Den Kupferfarbton gab es dort bereits für 5,99 Euro zu kaufen. Falls ihr keinen Bastelladen in eurer Stadt habt, schaut doch einmal im Baumarkt vorbei. Oder aber in einem Skaterladen. Dort habe ich vergangenes Jahr einen Mint-Ton für gerade einmal 3,99 Euro gekauft und mein gesamtes Fahrrad damit umlackiert.

Kupferdeko-DIY-Upcycling-Weihnachten-Weihnachtsdeko-Kupfer-Deko-Sprühfarbe-Dose-Kerzenhalter-Bilderrahmen-Sterndose-Zeitung

Bevor es an die Kupferdeko ging habe ich die Spraydose auf einem Blatt Papier getestet um ein Gefühl dafür zu bekommen wie ich die Farbe am besten auftrage. Ein Abstand von etwa 20 cm ist denke ich optimal. Geht ihr zu nah ran, gibt es unschöne Flecken. Je nach Spraydose kann dieser Optimalabstand ein wenig variieren, probiert also auch ihr vorher auf Papier am besten kurz aus wie intensiv eure Dose sprayt.

Kupferdeko-DIY-Upcycling-Weihnachten-Weihnachtsdeko-Kupfer-Deko-Sprühfarbe-Dose-Kerzenhalter-Bilderrahmen-Sterndose-Hand

Falls ihr die Möglichkeit dazu habt, sprayt eure Gegenstände unbedingt draußen unter freiem Himmel an. Die Dämpfe des Lackes stinken nicht nur ganz schön, sie sind auch nicht gerade gesund. Könnt ihr nicht nach draußen, dann geht bitte zum Sprayen zumindest ans weit geöffnete Fenster.

Richtig sprühen: mit Geduld und unter freiem Himmel

Beim Besprühen eurer Kupfedeko ist übrigens einiges an Geduld gefragt. Das Ergebnis wird am schönsten wenn ihr eine dünne Schicht nach der anderen auftragt. Zwischen den einzelnen Schichten solltet ihr ein wenig Trockenzeit einplanen. Tragt ihr zu viel Farbe auf einmal auf, kann es passieren, dass sie verläuft. So entstehen unschöne Flecken.

Kupferdeko-DIY-Upcycling-Weihnachten-Weihnachtsdeko-Kupfer-Deko-Sprühfarbe-Weihnachtstisch-Betonschale-Beton-Lichterkette-Flasche

Nachdem ihr eure Kupferdeko fertig besprüht habt, solltet ihr sie im freien noch ein wenig auslüften lassen bevor ihr sie in die Wohnung holt. Noch ein kleiner Tipp: „Schwierige“ Stellen an euren Objekten, die nicht gefärbt werden sollen, klebt ihr am besten vorher mit Tape oder einem Kreppband ab. Bei meinem Bilderrahmen konnte ich die Scheibe ganz einfach herausnehmen. Sollte das bei euch nicht gehen, klebt solche Stellen ganz akkurat ab um böse Überraschungen zu vermeiden.

Kupferdeko – nicht nur zur Weihnachtszeit toll

Mit nur wenig Aufwand und einer Investition von nicht einmal 6 Euro habe ich nun vier neue Weihnachtsdekoobjekte, die auf meinem Weihnachtstisch perfekt zu meiner restlichen Kupferdeko passen. Der Bilderrahmen und die große Dose werden vermutlich auch nach Weihnachten noch im Einsatz bleiben. Die Sternschachtel bietet sich an um kleine Geschenke zu verpacken. Und Kerzen kann man ja quasi nie genug haben.

Kupferdeko-DIY-Upcycling-Weihnachten-Weihnachtsdeko-Kupfer-Deko-Sprühfarbe-Weihnachtstisch-Bilderrahmen-Kerze-Kerzenhalter

Kupferdeko-DIY-Upcycling-Weihnachten-Weihnachtsdeko-Kupfer-Deko-Sprühfarbe-Kerzenhalter-Kerze

Kupferdeko-DIY-Upcycling-Weihnachten-Weihnachtsdeko-Kupfer-Deko-Sprühfarbe-Dose-Kerzenhalter-Bilderrahmen-Sterndose-Christmas-Schneeflocke

Kupferdeko-DIY-Upcycling-Weihnachten-Weihnachtsdeko-Kupfer-Deko-Sprühfarbe-Dose-Kerzenhalter-Bilderrahmen-Sterndose-Tuch

Kupferdeko-DIY-Upcycling-Weihnachten-Weihnachtsdeko-Kupfer-Deko-Sprühfarbe-Sterndose-Weihnachtstisch

Kupferdeko-DIY-Upcycling-Weihnachten-Weihnachtsdeko-Kupfer-Deko-Sprühfarbe-Weihnachtstisch-Betonschale-Beton-Lichterkette-Flasche

Zum Schluss noch ein kleiner Trick: Kleine, feine Lichterketten machen sich besonders schön in Gefäßen aus Glas. Gerade zur dunklen Jahreszeit finde ich zaubern Lichterketten eine angenehme (optische) Wärme in der Wohnung. Doch meistens weiß ich nicht so recht wo und wie ich sie aufhängen soll. Die Alternative im Glas ist daher für mich perfekt und schaut am richtigen Platz echt toll aus. Diese Idee stammt von der liebe Mia von heylilahey. Auf ihrem Blog findet ihr noch viele weitere tolle Kupferdeko, schaut dort unbedingt einmal vorbei.

Kupferliebe zur Weihnachtszeit – Durfte auch bei euch Kupferdeko einziehen?

Welcher Farbton ist euer liebster zur Weihnachtszeit? Befinden sich bei euch zu Hause auch unbeliebte Objekte, die ihr umfärben möchtet? Habt ihr schon einmal mit Sprayfarbe gearbeitet? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen 🙂

6 Kommentare

  1. Hübsche Sachen hast du da vorbereitet. Ich bin ja auch total Kupfer-bekloppt. In der Kombi mit Beton und Holz mit weiß finde ich es am allerschönsten.

    Deine Fotos gefallen mir sehr gut! Magst du mir verraten mit welchem objektiv und welchem Body du fotografierst? Ich spare auf ein neues Glas und hab noch keines ins Auge gefasst 😉

    LG Sarah

    • Lieben Dank Sarah 🙂 Die Fotos habe ich mit der Nikon D3300 in Kombi mit dem 50mm Objektiv (Festbrennweite) aufgenommen. Um ehrlich zu sein habe ich die Kamera aber gerade erst heute verkauft 😛 Nicht weil ich unzufrieden mit den Bildern war, das hat diverse andere Gründe. Noch ist die Olympus PEN E-PL7 auf dem Postweg, freue mich schon wahnsinnig wenn sie endlich da ist 🙂

      • Ich glaub dir das. Das ist jedesmal wie Weihnachten und muss sofort ausprobiert werden 🙂
        Dann bin ich auf die neuen Bilder ja mal gespannt 😉

        Wie lichtstark ist dein Objektiv?

        • Das 50mm Nikon-Objektiv hat eine Lichtstärke von 1,8 🙂 Und die hat auch mein neues liebstes 45mm Objektiv von Olympus 🙂 Die Kamera ist gestern angekommen und ich habe ein paar erste Schnappschüsse gemacht, bin super glücklich mit dem Wechsel!

    • Vielen Dank für die lieben Worte Thao 🙂 Die Lichterkette leuchtet bei mir nun fast jeden Abend, macht ein tolles Licht.

      Wünsche dir eine schöne Vorweihnachtszeit! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.