Lavendel-Himbeere-Tee: Warme Getränke zur Körperkühlung

Dass man gerade bei Hitze im Sommer besonders viel trinken sollte, ist bekannt. Warme Getränke sind zu dieser Jahreszeit eher unbeliebt. Und dabei können sie unseren Körper ideal von innen heraus kühlen und besonders schonend sind, da sie nicht erst auf Körpertemperatur erwärmt werden müssen. Und ja, auch einen warmer Tee kann ein sommerliches Feeling verstreuen – etwa ein Lavendel-Himbeere-Tee.

Warme Getränke – die Hitzeexperten in der Wüste machen es vor

Wart ihr schon mal in einem arabischen Land? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man dort immer einen kleinen gesüßten, warmen Früchte-Tee angeboten bekommt. Der Grund ist ganz einfach: Ein warmes Getränk kühlt uns von innen. Trinken wir einen noch warmen, nicht mehr heißen Tee, wird unser Körper zum Schwitzen angeregt – unser bestes Kühlsystem. Aber eben nicht so, dass uns die Schweizperlen von der Stirn rinnen, sondern langsam, gering und dafür anhaltend.

Den Zucker aus dem Tee darf man gerne weg lassen. Doch den Tipp mit dem warmen Tee sollte man sich zu Herzen nehmen. Um die Wasserreserven wieder aufzufüllen, sollte man 2,5 Liter warmen Tee oder Wasser auf Zimmertemperatur trinken. Jedem ist bestimmt schon einmal ein Schweißtropfen über die Lippe gelaufen und weiß daher, dass Schweiß salzig schmeckt. Ein Zeichen dafür, dass wird durch das Schwitzen nicht nur einiges an Wasser, sondern auch an Mineralien verlieren. Reines Leitungswasser ist eher Mineralstoff arm. Ich selber verwende seid ein paar Monaten einen MagnesiumMineralizer von BWT. Der filtert nicht nur Kalk aus dem Wasser raus, sondern gibt dem Wasser etwas Magnesium hinzu. Keineswegs so stark wie eine Tablette als Nahrungsergänzungmittel, aber eben genau richtig um aus meinem Leitungswasser ein mineralstoffhaltiges Wasser zu machen.

Lavendel-Himbeere-Tee Warme Getränke als Körperkühlung subvoyage foodblog veggi -zutaten

Zutaten:

2 TL Lavendel

2 EL getrocknete Himbeeren

500 ml heißes Wasser

2 Zweige frische Minze

1 Limette

Lavendel-Himbeere-Tee Warme Getränke als Körperkühlung subvoyage foodblog veggi zubereitung

So geht’s:

  1. Die Minze bei Bedarf abwaschen und das Wasser vor dem Aufkochen filtern.
  2. Lavendel, Himbeeren und die Minze in ein Teesieb geben, mit dem heißen Wasser aufgießen und 4 Minuten ziehen lassen.
  3. Nach Geschmack den Lavendel-Himbeere-Tee mit dem Saft einer Limette abschmecken. So wird der Tee sommerlich frisch.

Lavendel-Himbeere-Tee Warme Getränke als Körperkühlung subvoyage foodblog veggi Wasserfilter

Die Ziehzeit sollte wirklich nicht länger als 4 Minuten betragen. Bei längerem Ziehen verliert der Lavendel seine Wirkung. Eine Kanne von diesem Tee pro Tag reich völlig aus. Mehr sollte man nicht trinken, um den Lavendel nicht überzudosieren. Ergänzend zum Lavendel-Tee sollte genügend Wasser oder beispielsweise Grüner Tee getrunken werden. Ein tolles weiteres Rezept für einen sommerlichen Tee findet ihr übrigens auf dem Blog JuYogi von der lieben Ju – schaut dort unbedingt einmal vorbei!

Lavendel-Himbeere-Tee Warme Getränke als Körperkühlung subvoyage foodblog veggi im Sommer

Lavendel-Himbeere-Tee Warme Getränke als Körperkühlung subvoyage foodblog veggi Heißgetränk

Die positive Wirkung von Lavendel im Tee

Der Duft von Lavendel löst in mir Urlaubsgefühle aus. Schon die kleine Pflanze auf meinem Balkon lässt mich, wenn ich die Augen schließe, von riesigen Lavendel-Feldern im Süden Frankreichs träumen. Nicht umsonst ist Lavendel in der berühmten Gewürzmischung „Kräuter der Provence“ vertreten.

Neben meinem ganz persönlichen Empfinden wirkt sich Lavendel allgemein positiv auf die Psyche aus. Lavendel verschafft Entspannung und Beruhigung, wirkt antibakteriell und hilft bei Magen- und Darmproblemen.

Lavendel-Himbeere-Tee Warme Getränke als Körperkühlung subvoyage foodblog veggi Tee

Lavendel-Himbeere-Tee Warme Getränke als Körperkühlung subvoyage foodblog veggi kühlen von innen

Warmer Lavendel-Himbeere-Tee im Sommer – nie mehr ohne!

Im Vergleich zu Julia bin ich eher die Tee- als Kaffeetrinkerin von uns beiden. Gerade im Winter gibt es Tee bei mir kannenweise. Und auch immer Sommer immer öfter. Zugegeben, mal ein kühles Glas frische Schorle zwischendurch schmeckt einfach gut. Ansicht gibt es bei mir aber wirklich nur Wasser auf Zimmertemperatur. Was sagt ihr – warmer Tee oder eiskaltes Erfrischungsgetränk im Sommer? 🙂

Kategorie Rezept
Anna

Ich bin Anna. Ein leidenschaftlicher, kreativer Mensch. Ich bin stolze Öko-Tante und vergesse dennoch gelegentlich hinter mir das Licht auszumachen. Nicht ein Einzelner muss alles perfekt machen. Lasst uns zusammen daran arbeiten, die Welt wieder ein Stück grüner zu machen!

4 Kommentare

  1. Pingback: DIY // Simple Anleitung: Lavendel-Kerze selber machen

  2. Ganz tolle Tee-Empfehlung, die werde ich mal ausprobieren. Ich wusste gar nicht ,dass man Lavendel auch als Tee trinken kann – bis jetzt habe ich ihn nur in Form von Duftkisschen, die mir beim Einschlafen helfen.
    Als Frostbeule trinke ich das ganze Jahr über am liebsten Kräutertee und weil er so schön wärmend ist, sind 2-3 Liter dann auch gar kein Problem – kalte Getränke wären mir dafür … naja, zu kalt 😀

    • Anna

      Doch, Lavendel kann man auch zu Tee aufgießen 🙂 Ja, der Duft ist einfach himmlisch. Wow, mit 3 Litern bist du echt gut bedient!

  3. Pingback: HEIßES AYURVEDA WASSER DER PERFEKTE TAGESSTART | JuYogi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.