Geklickt: Gern gelesene, nachhaltige Blogartikel aus dem August

Wisst ihr, was ich mir zum Geburtstag gewünscht habe? Einen großen Berg Bücher. Keine Romane, aber auch keine reinen Sachbücher. Etwas dazwischen. Manche sind voller bunter Bilder, manche enthalten lediglich Text. Ein tolles Gefühl, diese neuen Bücher in den Händen zu halten – ich freue mich schon auf das Durchstöbern. Aber auch online gibt es etliche großartige neue Beiträge. Daher habe ich euch wieder einmal 5 nachhaltige Blogartikel zusammengetragen, die ich in der letzten Zeit gerne gelesen habe.

Momentan lese ich Blogartikel meist „mal schnell zwischendurch“. In der Bahn sitzend scrolle ich durch Instagram, entdecke einen Hinweis auf einen vielsprechend klingenden Beitrag und lese hin. Gerne möchte ich mir wieder bewusst mehr Zeit nehmen und jeden Abend ganz in Ruhe einen neuen Blogartikel lesen – mal schauen, ob dieses Vorhaben gelingt.

#1 Nachhaltige Blogartikel: Gesichtspflege mit Kaffeesatz von „Mehr als Grünzeug“

Seit meinem Naturkosmetik-Workshop bei Marianne von „Rosmarin und Ringelblume“ beschäftigt mich gerade das Thema der alternativen Hautpflege intensiv. Jeder hat so seine eigenen Problemchen mit der Haut – fettig, trocken, unrein. Konventionelle Kosmetika hat mir bisher in der Regel nie wirklich geholfen. Bei den meisten Produkten bin ich mittlerweile auf Naturkosmetik-Varianten umgestiegen, aber auch dabei bin ich mir nicht immer zu 100% sicher, ob sie meiner Haut auch wirklich gut tun.

nachhaltige Blogartikel inspirierende-Lesetipps-Achtsamkeit-Entschleunigung-Mehr-Als-Grünzeug-Blog-Nachhaltigkeit-subvoyage

Daher möchte ich mich nun Stück für Stück an 100% natürlichen Haushaltsmittelchen aus der Küche probieren. Zum Abschminken nutze ich nun schon eine Weile Kokosöl. Das funktioniert bei mir ganz gut. Da jede Haut anders reagiert, sollte man verschiedene Öl testen. Auf ein weiteres tolles Produkt aus der Küche, das sich zur Hautpflege eignet, bin ich nun auf dem Blog „Mehr als Grünzeug“ gestoßen: Kaffeesatz. Ein Abfallprodukt, das so eine tolle zweite Verwendung findet. Wird definitiv im Selbstversuch getestet!

#2 Nachhaltige Blogartikel: Zero Waste von Janina Garçonne

Bereits eine Weile folge ich ihr interessiert auf Instagram, nun hat sie seit ein paar Tagen endlich einen eigenen Blog, auf dem es noch viel mehr von ihr zu lesen gibt: Janina Garçonne. Es ist ein wunderbares Gefühl mitzuerleben, wie die grüne Bloggerszene Stück für Stück wie ein zartes Pflänzchen wächst. Immer wieder ist es mir eine Freude neue Blogs zu entdecken und diese zunächst einmal komplett zu durchstöbern, so natürlich auch Janinas Blog.

nachhaltige Blogartikel inspirierende-Lesetipps-Achtsamkeit-Entschleunigung-Janine-Garçonne-Blog-Nachhaltigkeit-subvoyage

Dabei bin ich auf viele interessante und großartig aufbereitete Artikel gestoßen. Mein liebster: „Meine Zero Waste Anfänge: Müll auf Null„. Zero Waste ist ebenfalls ein Thema, das mich aktuell sehr beschäftigt. Nicht mehr lange, und bei mir steht schon wieder ein Umzug an – zunächst von Münster zurück nach Köln und dann noch einmal innerhalb Kölns. Ich möchte diesen Umzug nutzen, um noch einmal ordentlich zu entrümpeln und gerade in der Küche einiges umzustellen. Janinas Artikel hat diesen Plan und Wunsch noch einmal gefestigt.

#3 Nachhaltige Blogartikel: Berliner Food-Inspiration von Veggie Love

Erst vor wenigen Monaten (oh, doch schon so lange her), war ich gemeinsam mit Anna für ein paar Tage in Berlin. Beide waren wir schon mehrmals in der Hauptstadt – und doch gibt es immer wieder so viel neues zu entdecken. Eine großartige Quelle für Berlin-Inspirationen ist der Blog „Veggie Love“. Besonders angetan hat es mir das Restaurant Superfoods & Organic Liquids, das muss beim nächsten Berlin-Besuch unbedingt getestet werden.

nachhaltige Blogartikel inspirierende-Lesetipps-Achtsamkeit-Entschleunigung-Veggie-Love-Blog-Nachhaltigkeit-subvoyage

Auf Instagram könnt ihr verfolgen, wie Franziska, die Bloggerin hinter Veggie Love, aktuell an einen grünen Berlin-Guide arbeitet. Ich bin schon so gespannt auf das Ergebnis! Übrigens: Franziska hält auf dem Green Blogger Meetup – die grüne Blogger Convention, die ich gemeinsam mit Anna und Leonie organisiere – einen Vortrag zum Thema „Nachhaltiges Bloggen – Alles über Sinn, Unsinn und Wahnsinn rund um professionelles Bloggen, Monetarisierung und Zusammenarbeit mit Unternehmen„. Auch auf den bin ich schon total gespannt.

#4 Nachhaltige Blogartikel: DIY-Zahnpasta von yes green

Wie bereits in diesem Artikel erwähnt, beschäftigt mich sowohl das Thema „Kosmetikprodukte selber herstellen“ wie auch das Thema „Zero Waste“. Der nächste nachhaltige Blogartikel verbindet genau diese beiden Aspekte – perfekter Lesestoff also. Das grüne Online-Magazin „yes green“ ist noch ein recht junges Magazin. Schon jetzt bin ich aber total begeistert davon. Es steckt so viel Liebe und Leidenschaft zum Thema in jeder einzelnen geschriebenen Zeile.

nachhaltige Blogartikel inspirierende-Lesetipps-Achtsamkeit-Entschleunigung-yes-green-Blog-Nachhaltigkeit-subvoyage

Ganz besonders angetan hat es mir der Artikel „DIY Zero Waste Zahnpasta: vegan & plastikfrei Zähneputzen„. So ein langer Artikel, der sich ausschließlich um Zahnpasta dreht – wow, ich war regelrecht von den Socken gehauen. Es stecken so viele gut recherchierte und wertvolle Informationen in diesem Beitrag – natürlich gibt es auch eine Anleitung für die DIY-Zahnpasta. Sobald unsere Zahnpasta sich dem Ende neigt, wird das Rezept definitiv getestet.

#5 Nachhaltige Blogartikel: Fair-Fashion Siegel-Guide von Sloris

Wie auch in einigen anderen Bereichen gibt es bei der fairen Mode etliche Zertifikate und Siegel. Die Masse kann einen schnell erschlagen, den Durchblick zu behalten fällt schwer. Welche Siegel sind wirklich wichtig und von Belangen, welche eventuell nicht mehr als green washing? Wiebke vom Blog Sloris hat sich der Herausforderung angenommen und einen „Kleinen Guide durch den Siegel-Dschungel“ niedergeschrieben.

nachhaltige Blogartikel inspirierende-Lesetipps-Achtsamkeit-Entschleunigung-sloris-Blog-Nachhaltigkeit-subvoyage

Wiebke kleidet sich nun bereits seit über 3 Jahren ausschließlich mit Slow Fashion – sie ist also gewiss keine Anfängerin mehr auf dem Gebiet, bei ihr findet ihr eine geballte Ladung an Wissen und Erfahrungen rund um das Thema nachhaltige Mode. Für alle Hamburger und Hamburg-Besucher sicherlich interessant: Wiebke hat für die App Findeling ihre eigene Slow-Fashion-Tour durch die Hafenstadt zusammengestellt, unbedingt ebenfalls einmal rein schauen.

Und, was habt ihr gerne gelesen im August?

Ich weiß, ich weiß – der August ist zum Glück noch gar nicht rum. Doch ich bin trotzdem gespannt: Was habt ihr in der letzten Zeit gerne gelesen? Lest ihr meist Blogartikel oder doch lieber Bücher? Ich hoffe, einige der Lesetipps waren neu für euch und ich freue mich auf eure Inspirationen in den Kommentaren 🙂

4 Kommentare

  1. Liebe Julia!
    Danke für die liebe Verlinkung – ich habe mich sehr darüber gefreut! Das Kaffee-Peeling ist eine Sache, die ich jedem und jeder zumindest einmal zum Ausprobieren empfehle – ich bin vollkommen überzeugt davon und sehr hin und weg. 🙂

    Deine Zusammenstellung der anderen Blog-Beiträge finde ich sehr spannend, da werde ich mich gleich einmal genauer durchlesen. Ich liebe es, neue Blogs zu entdecken und finde es ebenfalls toll, dass die grüne Szene immer weiter wächst. Das ist so ein schönes Gefühl! Danke für die tolle Inspiration!

    Liebe Grüße
    Jenni

  2. Vielen Dank für die tolle Zusammenstellung!!! Ich würde auch sehr gerne noch nachhaltiger Leben, im Bereich Mode gelingt mir das allerdings leider (noch) nicht. Dafür aber im Bereich Essen, das ist ja schon mal ein Anfang. Liebe Grüße aus Freiburg und einen schönen Abend,

    Neele vom Modeblog Justafewthings.de

  3. So viel toller Input! Das mit der Zahnpasta und den Siegeln schau ich mir mal noch genauer an. Meine radikal-entmüllungskur steht noch ganz am Anfang, aber die vielen Inhalte die man online findet, inspirieren mich zu immer neuen wegen, Müll zu vermeiden.
    Schaut doch mal bei mir rein, vielleicht gibt es von mir ja auch ein paar Denkanstöße für euch 🙂

    LG Biene
    http://lettersandbeads.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.