Ofenkürbis – Butternut-Kürbis mit Couscousfüllung

Und weiter geht die Kürbis-Trilogie. Nach der Kürbis Quinoa Bowl folgt der Ofenkürbis. Und mit dem Wechsel der Zubereitungart wechselt auch die Kürbissorte. Heute greife ich zum Butternut-Kürbis statt dem Hokkaido.

Der Hokkaido ist wohl mit der beliebteste Kürbis hier bei uns in Deutschland. Man findet ihn in fast jedem Supermarkt, in jedem Bioladen und auf jedem Wochenmarkt. Wem kann man es auch verübeln. Er hat alles, was wir uns unter einem typischen Kürbis vorstellen. Er ist rundlich und leuchtend orange.

Butternut Ofenkürbis vegan-foodblog-subvoyage-Rezept

Der Butternut-Kürbis weicht davon eher ab. Er ist geformt wie eine Birne und sein Fleisch ist hellorange bis gelb. Ich habe den Butternut für dieses Rezept zum ersten Mal zubereitet und gekostet. Ob es wohl an den abweichenden Vorstellungen lag wie ein „ordentlicher“ Kürbis auszusehen hat, dass ich noch nie zuvor zum Butternut gegriffen habe?

Butternut Ofenkürbis vegan-foodblog-subvoyage-Herbst

Einen wirklichen ersichtlichen Grund gibt es dafür nicht. Beide Kürbisse sind sehr vielfältig einsetzbar und leicht zuzubereiten. Beide eignen sich für Suppen oder als Ofenkürbis und lassen sich braten. Und beide Kürbisse kann man mit Schale essen, was einem die Zubereitung erleichtert.

Butternut Ofenkürbis vegan-foodblog-subvoyage

Rezept für den Butternut-Ofenkürbis

Für 2 Portionen

Zutaten:

1 Butternut-Kürbis

etwas Öl

Für die Füllung:

100 g Couscous

150 ml Wasser

1 TL Kreuzkümmel

1 TL Zimt

1 TL Piment

1 TL Ingwer

1 EL Paprika-Mark (alternativ Tomaten-Mark)

1/2 TL Salz

1 Granatapfel

Für den Kräuterquark:

400 g Sojaquark

1 Bund Minze

1 Bund Petersilie

3 – 4 Knoblauchzehen

Salz

Butternut Ofenkürbis vegan foodblog subvoyage-Granatapfel

So geht’s:

  1. Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Butternut Kürbis waschen, halbieren und ausscharben. Beide Hälften mit etwas Öl einpinseln und mit der offenen Seite auf das Blech legen. Die beiden Kürbishälften für 1 Stunde im Ofen backen.
  2. Die Kräuter waschen, die Blätter abzupfen und diese so fein wie möglich schneiden. Den Knoblauch schälen und pressen. Quark, Kräuter und Knoblauch in einer Schüssel vermengen und mit Salz abschmecken.
  3. Den Couscous samt Gewürzen in einen Topf geben, mit dem heißen Wasser übergießen, verrühren und für 10 Minuten abgedeckt quellen lassen.
    Den Granatapfel spalten, die Kerne lösen und unter den Couscous mischen.
  4. Wenn ihr den Kürbis aus dem Ofen nehmt wird dieser butterweich sein. Seid also etwas vorsichtig wenn ihr ihn umdreht, damit er euch nicht zermatscht. Zum Servieren den Ofenkürbis mit dem würzigen Couscous füllen und dem Kräuterquark toppen.

Butternut Ofenkürbis vegan-foodblog-subvoyage-Couscous

Kategorie Rezept
Anna

Ich bin Anna. Ein leidenschaftlicher, kreativer Mensch. Ich bin stolze Öko-Tante und vergesse dennoch gelegentlich hinter mir das Licht auszumachen. Nicht ein Einzelner muss alles perfekt machen. Lasst uns zusammen daran arbeiten, die Welt wieder ein Stück grüner zu machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.