Cremige asiatische One-Pot-Pasta im Thai-Style mit Erdnusssauce

Bei Pasta denke ich für gewöhnlich gleich an Italien. Ist das bei euch auch so? Das super simple Konzept von One-Pot-Pasta sollte aber nicht nur für die italienische Küche gelten und den anderen vorenthalten werden. Daher gibt es hier und heute eine asiatische One-Pot-Pasta im Thai-Style!

Der Name verrät bereits die Spielregeln – bei einem One-Pot-Gericht werden alle Zutaten gemeinsam in einem Topf gekocht. Kennt ihr den Trick, etwas von dem stärkehaltigem Nudelwasser mit in die Sauce zugeben, damit diese cremiger wird? Wenn man die Nudeln gleich in der Sauce mitkocht, ist der Cremigkeits-Faktor unausweichlich gegeben.

vegan,-asiatische-One-Pot-Pasta-Thail-Style-mit-Erdnusssauce-vegan-foodblog-subvoyage-einfaches-Rezept

Einfacher geht es wohl nicht. Das gilt sowohl für die Zubereitung, als auch für das Spülen nach dem Kochen. Über letzteren Punkt freue ich mich besonders, seitdem ich keine Spülmaschine mehr habe. Aber auch zu einer simplen, leckeren Rezept-Idee sage ich nicht nein. Ein One-Pot-Pasta-Gericht bietet sich vor allem für lange Arbeitstage an, an denen man ausgehungert nach Hause kommt und nicht auch noch lange in der Küche stehen mag eh man etwas warmes im Bauch hat. Solch ein One-Pot-Pasta-Gericht hat wohl schon dem ein oder anderem den Abend gerettet.

Zutaten:

Für 4 Portionen

1 Paprika

2 – 3 Möhren

2 Lauchzwiebeln

1 Knoblauchzehe

1 daumengroßes Stück Ingwer

2 EL Erdnussmus

2 Hände voll Erdnüsse

1 Dose Kokosmilch

250 g Nudeln

1 L Wasser

Salz, Pfeffer

vegan,-asiatische One-Pot-Pasta Thail-Style-mit-Erdnusssauce-vegan-foodblog-subvoyage-cremige-Sauce

So geht’s:

  1. Knoblauch und Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden. Die Paprika waschen, entkernen und in Streifen schneiden. Die Möhren schälen. Längs halbieren und ebenfalls in Streifen schneiden. Vom Lauch das dunkle Grün entfernen und den Rest in feien Ringe schneiden.
  2. In einer tiefen Pfanne oder einem großen Topf auf mittlerer Hitze erst die Erdnussbutter und die Kokosmilch verrühren und dann die erstlichten Zutaten dazugeben.
  3. Das ganze 15 bis 20 Minuten köcheln lassen, gelegentlich umrühren und gegebenenfalls Wasser nachschütten. Geht beim Abschmecken mit dem Salz etwas behutsamer um wenn eure Erdnussbutter und Erdnüsse bereits gesalzen sein sollten.

vegan,-asiatische-One-Pot-Pasta-Thail-Style-mit-Erdnusssauce-vegan-foodblog-subvoyage-Erdnüüse,-Parika-Möhren-Ingwer-Kokosmilch

vegan,-asiatische-One-Pot-Pasta-Thail-Style-mit-Erdnusssauce-vegan-foodblog-subvoyage-schnelle-Küche

Wer auch davon angetan ist mit dem Konzept der One-Pot-Pasta auf asiatische Geschmacksreise zu gehen, der sollte sich auch einmal die cremig-scharfe Thai-Curry Version von Nina von Kaffee & Cupcakes angucken oder die würzige Version mit Kurkuma von Isabelle von Übersee Mädchen.

Kategorie Rezept
Anna

Ich bin Anna. Ein leidenschaftlicher, kreativer Mensch. Ich bin stolze Öko-Tante und vergesse dennoch gelegentlich hinter mir das Licht auszumachen. Nicht ein Einzelner muss alles perfekt machen. Lasst uns zusammen daran arbeiten, die Welt wieder ein Stück grüner zu machen!

8 Kommentare

  1. Ich habe es heute mit glutenfreien Nudeln nachgekocht und die Erdnüsse durch Cashewkerne ersezt, da ich keine Erdnüsse im Haus hatte. Lecker und so schnell zubereitet. Schönes Rezept.

  2. Pingback: Vegane Pilzsauce mit Champignons & Pfifferlingen + Pasta

  3. Mit Erdnüssen ist das sicher auch super lecker, ich wollte noch so viele Onepot-Pasta-Rezepte probieren 🙂 Danke, dass du meines verlinkt hast. Viele Grüße, Isabelle

  4. Ich liebe One-Pot-Gerichte auch, und besonders auch wegen dem kleinen Spülberg, den man danach hat :D! Das tolle ist ja auch, dass man quasi alles an Gemüse da rein machen kann, mit den richtigen Gewürzen schmeckt alles irgendwie immer gut.

    Werde ich bald mal ausprobieren 🙂

    Liebe Grüße

  5. Ich mag One-Pot-Gerichte auch seeehr gerne! Ich werd euer Rezept bald Mal ausprobieren!! vielen Dank für die Inspo!!

    habt einen schönen Sonntag!

    liebste Grüße,
    Vicky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.