Selbstgemachter Hummus – klassisch, richtig gut und ganz leicht gemacht

Selbstgemachter Hummus schmeckt ganz toll zu Brot oder Möhren oder sonstigem Gemüse. Vergiss Hummus aus dem Supermarkt. Wenn du erst einmal dieses Rezept ausprobiert hast, wirst du nichts anderes mehr wollen. Lass es dir nicht entgehen!

Hummus ist eine Paste aus Kichererbsen und Tahini und noch ein paar weiteren leckeren Zutaten. Durch die Kichererbsen wird die Paste sehr sättigend und reichhaltig an Eisen. Was Tahini genau ist und wie man es selbst ganz einfach zubereiten kann, habe ich euch in dem Rezept-Artikel der letzten Woche gezeigt.

Selbstgemachter Hummus Rezept-für-Hummus-vegan-foodblog-subvoyage

Selbstgemachter Hummus – nie mehr ohne!

Bei mir steht immer ein Töpfchen selbstgemachter Hummus im Kühlschrank. Gerade jetzt, wo die Grill-Saison anfängt, darf das Kichererbsenmus nicht fehlen. Mit einem frischen Stück Baguette und der Abendsonne auf dem Balkon – was will man mehr?

Und ganz ehrlich, es ist absolut einfach! Im Handumdrehen hat man den Hummus fertig.  Und man weiß was drin ist. Keine Zusatzstoffe, keine Bindemitteln, nur das was man eben drin haben mag.

Selbstgemachter Hummus vegan-foodblog-subvoyage-frisch-lecker-einfach-simpel

Für eine große Portion

Zutaten:

1 Zitronen

2 EL Tahini-Paste

1 TL Salz

5 EL Ölivenöl

1 Knoblauchzehe

480 g (2 Dosen) Kichererbsen

(optional) Wasser

(optional) Cumin

Selbstgemachter Hummus vegan-foodblog-subvoyage-to-it-yourselfe

So geht’s:

  1. Die Zitrone auspressen und den Saft gemeinsam mit der Tahini-Paste in einen Mixer geben und eine Minute mixen. Mit Hilfe eines Teigscharbers die gesamte Paste von den Wänden des Mixers wieder runter schieben und erneut kurz aufschlagen. So wird die Tahini-Paste und dadurch auch der Hummus cremiger.
  2. Die Knoblauchzehe schälen, klein schneiden und zusammen mit dem Salz und dem Olivenöl zusätzlich in den Mixer geben und wieder für eine Minute mixen. Die Paste mit Hilfe eines Teigscharbers erneut runter schieben und nochmals mixen.
  3. Je nach Leistung eures Mixers die Kichererbsen nach und nach mit unter mixen. Wird das ganze zu fest, bei Bedarf esslöffelweise Wasser dazugeben und mit Salz und nach Geschmack auch mit Cumin abschmecken. Direkt servieren oder luftdicht im Kühlschrank aufbewahren.

Selbstgemachter Hummus vegan-foodblog-subvoyage-kischererbsen

Kategorie Rezept
Anna

Ich bin Anna. Ein leidenschaftlicher, kreativer Mensch. Ich bin stolze Öko-Tante und vergesse dennoch gelegentlich hinter mir das Licht auszumachen. Nicht ein Einzelner muss alles perfekt machen. Lasst uns zusammen daran arbeiten, die Welt wieder ein Stück grüner zu machen!

2 Kommentare

  1. Pingback: Orientalische Blumenkohl-Pfanne // Köstlichkeit aus 1001 Nacht

  2. Hallo Anna,
    ich liebe Kichererbsen und ich liebe Hummus. Beides ist aus meinem Speiseplan nicht mehr wegzudenken.
    Herzliche Grüße
    Katy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.