Vegane Pilzsauce mit Pasta

Aktuell könnte man mich wohl als Pasta-Fan beschreiben. Vor zwei Wochen gab es erst das One Pot Pasta Rezept im Thai Style und heute folgt die vegane Pilzsauce mit Pasta. Also ran an Gabel & Löffel und Spaghetti drehen was das Zeug hält!

So wird die vegane Pilzsauce auch wirklich zu 100% vegan

Als Veganer gestaltet man seine Ernährung auf der Basis von Pflanzen. Man greift zu Obst, Gemüse, Hülsenfrüchten, Nüssen und was die Pflanzenwelt sonst noch zu bieten hat. Machmal sind tierische Produkte oder Bestandteile davon jedoch sehr versteckt in unsere Ernährung eingebunden. Beispielsweise Schwein in der Gelatine auf unserem Erdbeerkuchen. Auch Weißwein, der in diesem Rezept verwendet wird, ist nicht immer vegan. Bei Wein handelt es sich zwar um vergorenen Traubensaft, doch oft wird es mit Bestandteilen toter Tiere geklärt. Wer mehr dazu wissen möchte kann sich hier weitergehend informieren. Das selbe gilt für viele Säfte. Damit der Apfelsaft nicht mehr trüb ist sondern klar wird, muss in den meisten Fällen ein totes Schwein herhalten.

Doch für alles gibt es mittlerweile unkomplizierte Alternativen. Wer einen Erdbeerkuchen mit Guss backen möchte, der kann zum Agar-Agar greifen. Agar-Agar steht in größeren Supermärkten oft gleich neben der Gelatine. Beim Saft greift man zur naturtrüben Variante und nimmt so auch noch gleich mehr Ballaststoffe zu sich. Und veganen Wein aus ökologischem Anbau gibt es mittlerweile selbst in vielen Discountern.

Zutaten:

1 kleine Zwiebel

1 Knoblauchzehe

100 ml Weißwein

200 ml Reise-Creme-Cuisine

1 Dattel

2 EL Cashewmus

200 g braune Champignons

150 g Pfifferlinge

200 g Spaghetti

frische Petersilie

So geht’s:

  1. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in kleine feine Würfel schneiden. Die Champignons und Pfifferlinge putzen und gegebenenfalls je nach Größe klein schneiden.
  2. Die Reise-Creme-Cuisine, die Dattel und das Chashewmus in einen Mixer geben und zu einer glatten Masse verarbeiten.
  3. Gut gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und darin die Spaghetti nach Packungsangaben garen.
  4. Die Zwiebel- und Knoblauchwürfel in etwas Öl anbraten bis sie goldig glänzen und dann mit dem Weißwein ablöschen. Die Pilze dazugeben und für 5 Minuten anbraten.
  5. Die Pilzpfanne mit der Sauce aus dem Mixer übergießen und für weitere 3 Minuten köcheln lassen. Die vegane Pilzsauce mit frischer Petersilie servieren.

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.