Veganer Käsekuchen mit Holunderblütensirup

Dieser einfache und süße Cheescake hat alles was ein veganer Käsekuchen mitbringen muss. Durch einen guten Schuss Holdunderblütensirup wird er verfeinert und erhält das gewisse Etwas, was ihn von vielen anderen Käsekuchen unterscheidet.

Zu meinem Geburtstag gab es den Holunderblüten Cheescake von KRAUTKOPF. Dieses Rezept galt als meine größte Inspiration für mein eigenes Rezept. Unbeschreiblich lecker! Ich wollte jedoch gerne eine vegan Version zusammenmixen. Wer uns durch den Alltag auf Snapchat (@subvoyage) begleitet, der hat vielleicht schon gesehen, dass der erste Versuch ziemlich in die Hose ging. Den ersten Kuchen konnte man eher mit dem Strohhalm statt der Gabel genießen.

Kuchenboden mit nur 2 Zutaten

Was aber von Anfang an gelang was der Kuchenboden. Dafür habe ich nur zwei Zutaten zusammengemixt. Und das meine ich Wort wörtlich. Datteln und Mandeln sind für den Kuchenboden zusammen im Mixer gelandet. Dieser Teil blieb im zweiten Versuch unberührt.

Veganer Käsekuchen nur mit Soja-Quark

Wo der Soja-Quark in meinem Mango-Smoothie noch eine Neuentdeckung war, konnte ich jetzt auf alt bewährtes zurückgreifen. Ich habe nämlich alles mögliche getan um die Füllung von Anfang an weniger flüssig zu gestalten. Aus dem Soja-Joghurt wurde Soja-Quark. Die Menge an Holunderblütensirup habe ich reduziert. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

veganer Käsekuchen CHeescake Holunderblütensirup vegetarisch foodblog subvoyage Zutanen

Für eine Form mit 18 cm Durchmesser.

Zutaten

Für den Boden

150 g Datteln

100 g Mandeln

Für die Füllung

800 g Soja quark

120 ml Holunderblütensirup

100 g pflanzliche Margarine

50 g Speisestärke

1 EL Mehl

veganer Käsekuchen CHeescake Holunderblütensirup vegetarisch foodblog subvoyage Zubereitung

veganer Käsekuchen CHeescake Holunderblütensirup vegetarisch foodblog subvoyage kleine Springform

So geht’s:

  1. Mandeln und Datteln im Mixer zu einer Masse verarbeiten.
  2. Die Masse in der vorgefetteten und bemehlten Springform als Boden andrücken.
  3. Die Margarine zerlassen und alle Zutaten für die Füllung in einer Schüssel zusammenrühren.
  4. Die Füllung auf den Kuchenboden geben und bei 150°C Umluft für 1 Stunde backen. 15 Minuten bei ausgeschalteten Ofen stehen lassen. 15 Minuten mit offener Tür. Dann den Kuchen erst aus dem Ofen nehmen und nach weiterem Abkühlen bei Zimmertemperatur über Nacht im Kühlschrank stehen lassen.

veganer Käsekuchen CHeescake Holunderblütensirup vegetarisch foodblog subvoyage blumig frisch

Ein veganer Käsekuchen, so blumig und frisch wie dieser, ist ein wahrer Glücklichmacher. So schön weiß wie bei KRAUTKOPF ist meine Variante nicht geworden. Auch nicht an meinem Geburtstag als ich mich noch komplett an ihr Rezept gehalten habe. Ich glaube bei meinem Wasserbad beim Backen ist etwas schief gelaufen. Nach dem dritten Versuch habe ich den Alufolien-Mantel aufgegeben und das Wasserbad weggelassen. Die klassische gold-braune Kruste gefällt mir aber auch ganz gut.

veganer Käsekuchen CHeescake Holunderblütensirup vegetarisch foodblog subvoyage gold braun

veganer Käsekuchen CHeescake Holunderblütensirup vegetarisch foodblog subvoyage cremig

Ich bin übrigens zum Fan der kleine Kuchenspringform geworden. Gerade wenn sich einmal nicht so viele Köpfe am Tisch treffen, eignet sich ein kleiner Kuchen. Aber auch bei einer großen Tafel kann man mit mehreren kleine Kuchen Abwechslung auf den Tisch bringen. Und da es bei mir so oder so immer zwei Kuchen gibt, egal wie viele Gäste kommen, weiß ich nicht wie ich vorher ohne diese kleine Form auskommen konnte.

veganer Käsekuchen CHeescake Holunderblütensirup vegetarisch foodblog subvoyage Stück genießen

Hättet ihr gedacht, dass es so leicht ist einen veganen Käsekuchen zu backen? Ich wüsste nicht woran es diesem Kuchen fehlen sollte 🙂

13 Kommentare

  1. Pingback: Kuchen ohne alles - 100% Geschmack mit nur 4 Zutaten | subvoyage

  2. Das sieht sooo lecker aus! 🙂 …und erinnert mich daran, dass ich unbedingt mal Kokosjoghurt selbst ansetzen wollte. Vielleicht kann man das ja auch damit machen?
    Liebe Grüße,
    Melina

    • Anna

      Hallo liebe Melina,

      Eine sehr gute Idee. Wollte ich auch schonunbedingt mal testen. Für diesen Kuchen darf die Basis-Masse von Grund auf nicht zu feucht sein. Der Kokosjoghurt müsste also recht dickflüssig sein. Eine Idee wäre es den eventuell flüssigen Joghurt mit einem Tuch in einem Sieb über Nacht austropfen zu lassen. Wäre aber nur eine Idee, die ich selbst noch nicht getestet habe.

      Ganz liebe Grüße,
      Anna

  3. Oh das klingt echt super gut und easy! Muss ich mir unbedingt speichern – denn meine veganen Backversuche sind leider schon allzu oft schief gegangen – aber du kennst das vielleicht auch? 😉
    Viele liebe Grüße
    Corinna

    • Anna

      Hallo Corinna,

      ja, das kenne ich ebenso. Der erste Versuch war wirklich eher tinkbar 😅 Aber so gelang mir der Kuchen auf Anhieb. Da dürfte nichts mehr schieflaufen 🙂

      Ganz liebe Grüße zurück,
      Anna

  4. Das passt ja gerade perfekt! Holunderblüten habe ich vor ein paar Tagen erst gesammelt und Käsekuchen jeglicher Art liebe ich sowieso. Das sieht so lecker aus!
    Liebe Grüße, Chrissie.

    • Anna

      Na das ist doch dann die Gelegenheit, das Rezept mal aus zu probieren.

      Ganze liebe Grüße zurück,
      Anna

    • Anna

      Ich war auch echt erstaunt, wie einfach es doch geht. Nach meinem Fehlversuch war ich um einiges schlauer. Aus Fehlern lernt man 😛

      Ganz liebe Grüße,
      Anna

    • Anna

      Das Rezept eigenen sich perfekt für einen Geburtstagskuchen. Ich werde ihr definitiv auch mal für meine Oma backen. Vielleicht zu ihrem Geburtstag? Oder einfach so? Sie liebt Käsekuchen nämlich mindestens genauso wie ich.

      Vielen lieben Dank, dir auch noch eine schönen Abend 🙂

      Ganz liebe Grüße,
      Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.