Münster Fahrräder

Reisetagebuch Münster

Münster ist Deutschlands Fahrradhauptstadt. Hier gibt es beinahe doppelt so viele Fahrräder wie Einwohner, ganze 500.000 Stück. Das Radwegenetz ist gut ausgebaut. Die begrünte Promenade, ein autofreier Ring um die Innenstadt, ermöglicht es die Stadt bequem per Rad zu erkunden.

Fahrrad-Mietstationen gibt es in Münster einige. Von Trekkingrad über das E-Bike bis hin zum Tandem ist alles zu haben. Einfache Räder gibt es bereits ab 6,50 Euro pro Tag.

eat the world – die kulinarische Stadtführung in Münster

Münster fernab von den Touristenströmen kennenlernen – ermöglicht durch die Stadtführung von eat the world. Man schlendert durch das Hansaviertel bis hin zu “Klein Muffi” und gelangt schließlich am Hafen Münsters an. Besondere Freude: während der 3-stündigen Tour kann man immer wieder auch Münsters Köstlichkeiten probieren. Nicht nur Reisende nehmen an der Führung teil, auch Münstereraner sind anzutreffen. Während der Mahlzeiten kommt man ins Gespräch. Das gemeinsame Essen verbindet die Menschen.

eat the world Münster

Geschichtliche Fakten und kulinarische Snacks wechseln sich immer wieder ab. Ingesamt haben wir an 7 Stationen eine Kleinigkeit zu essen erhalten. Die Auswahl war sehr abwechslungsreich. Bereits bei der Buchung kann man angeben, dass man Vegetarier ist. So steht, falls notwendig, direkt der alternative Snack bereit.

Kulinarische Snacks:

Croissant
Spanische Tapas
Beagle
Sushi
Joghurt-Frucht-Mix
Mexikanische Teigtasche
Kuchen

Die Stadtführung kostet 30 Euro pro Person. Eat the world bietet auch Führungen in anderen deutschen Städten wie Hamburg, München, Berlin oder Köln an.

drei:klang

“Drei Freunde nehmen ihr Herz in die Hand um euch das Café zu bringen, in das sie selber schon immer gehen wollten.” Wie viel Herzblut in diesem Projekt steckt merkt man auf Anhieb. Die Einrichtung ist indivuell, das Personal gut gelaunt, locker und freundlich. Die Gäste auf der Liegefläche vor dem Fenster haben sich die Schuhe ausgezogen und es sich bequem gemacht. Gemütlich Polstergantiuren laden zum faulenzen ein.

Drei Klang Münster

Neben Kaffee und Kuchen gibt es diverse “Stullen”. Einen kleinen Einblick in die Auswahl der Aufstriche: Tomate-Mozzarella mit Ruccola und Pesto, Schafkäse-Basilikum mit Oliven, Rote Beete Meerrettich, veganes Mett. Die Preise für die “Butterbrote” leigen zwischen 2,90 Euro und 3,90 Euro.

Adresse: Wolbecker Str. 36, 48155 Münster

Krawummel

Alle Speisen bei Krawummel sind vegetarisch. Krawummel legt Wert auf ökologisch, fair und nachhaltig produzierte Produkte. Bestellt wird an der Theke. Per Zuruf erfährt man wann sein Gericht fertig ist. Das Restaurant ist modern und gemütlich eingerichtet. Bei schönen Wetter kann man auch im Außenbereich Platz nehmen. Neben den Burgern gibt es unter anderem auch Sandwiches, Falaffel, Eintöpfe und Suppen.

 

Krawummel Münster

Burger hinten
“Big K” – Kartoffel-Patty, Salat, Tomate, Gürkchen, gebratene Zwiebeln und Krawummel-Burgersauce

Burger vorne
“Orange County” – Dinkelpatty, Kürbis-Chatney, Feldsalt und Balsamicosauce

Beide gab es für je 5,90 Euro.

Adresse: Ludgeristraße 62, 48143 Münster

Café Prütt

Prütt-Café serviert bereits seit 1986 vegetarische Speisen in unmittlerbarer Bahnhofsnähe. Das Unternehmen ist sehr transparent. In der Speisekarte findet man die Lieferanten der einzelnen Zutaten. Auf der Website des Restaurants erhält man sogar einen Einblick in die Küche. Prütt bevorzugt Produkte aus der Region – so kommen die Brötchen vom Nachbarn direkt nebenan. Auf der Speisekarte findet sich vor allem Gemüse der Saison.

Prütt Münster

Adresse: Bremer Straße 22, 48155 Münster

ExKaffee

Das ExKaffee gleicht einer Baustelle. Noch nicht fertig und schon eröffnet? Nein. Der Style wurde ganz bewusst gewählt und macht den Charme des Cafés aus. Betrieben wird das Café von dem Abrissunternehmen “ExKern GmbH & Co. KG” mit dem Werbeslogan “Schutt happens!”. Dies Erklärt wohl die Wahl der Inneneinrichtung. Unter einer Baustelle stellt ihr euch einen dreckigen, ungemütlichen Platz vor? Das trifft auf dieses Café definitiv nicht zu! Überzeugt euch selbst.

ExKaffee Münster

Wochentlich wechselnde Suppen und Eintöpfe sättigen die Gäste. Vegetarische Gerichte sind maktiert und so besonders einfach zu finden.

Adresse: Hansaring 25, 48155 Münster


Das Team von Hidden City Tours in Barcelona

Barcelona – Hidden City Tours

Obdachlose zeigen Touristen die spanische Metropole auf ihre ganz eigene Art und Weise. Wie das Konzept genau funktioniert erklärt die Geschäftsführerin Lisa Grace im Interview.

 

Der begrünte Innenhof des ökologischen Boutiquehotel Stadthalle WienWien – Boutiquehotel Stadthalle

Das weltweit erste Passiv-Haus-Hotel im urbanen Raum eröffnete damals in Wien. Das Hotel erzeugt genau so viel Energie, wie es verbraucht. Wie das genau funktioniert und was es sonst noch alles zu entdecken gibt erzählt die Hoteldirektorin Claudia Plot im Interview.

 

Fahrräder auf der Straße in der autofreien Stadt MünsterBrüssel – ganz ohne Autos

Einmal im Jahr wird die belgische Hauptstadt zur autofreien Zone erklärt. Fahrradfahrer, Kinder, Hunde. Ihnen gehören nun die Straßen.

 

 


2 Kommentare zu “Reisetagebuch Münster

  1. Hallo 🙂
    Echt? Ich wusste gar nicht, dass es soooo viele Fahrräder in Münster gibt, das muss ich mir mal genauer anschauen – bisher war ich nämlich noch nie dort. Und auch eine Eat-the-world-Tour werde ich mir mal genauer ansehen, das klingt ziemlich spannend.
    Liebe Grüße aus dem hügeligen Stuttgart, wo Fahrrad fahren nahezu ein Ding der Unmöglichkeit ist 😉

    • Hallo Simone,

      komme gerade erst wieder aus Münster. Mein Freund wohnt dort und daher bin ich öfter da. Ich lebe in einer Studentenstadt und bin daher eine große Anzahl an Fahrrädern gewöhnt. Doch in Münster ist das tatsächlich noch einmal eine Ecke extremer. Die Stadt ist aber auch wirklich perfekt zum Radfahren. Generell ist sie sehr schön und im Gegensatz zu Köln geradezu idyllisch. Wobei ich Köln wirklich auch sehr gerne mag! Jede Stadt hat eben ihr eigenen Vorzüge. Auch wenn Münster ein gutes Stück von Stuttgart entfernt ist, ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall 🙂

      Ganz liebe Grüße aus Köln,

      Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.