DIY Raumspray Lavendel & Zitrone + Buchtipp “Natürlich leben”

Natürlich und achtsam leben. Ein Projekt, bei dem der Weg das Ziel ist. Im Alltag gibt es viele kleine Baustellen, an denen ich stets werkel. So möchte ich etwa gerne mehr Haushaltsmittel & Co selber herstellen. Den Anfang macht nun ein DIY Raumspray mit Lavendel und Zitrone.

Egal ob Badreiniger, Waschmittel oder Scheuerpulver – all diese Haushaltshelferlein kann man mit nur wenigen Zutaten selber zusammenmischen. Mit und mit möchte ich diese Produkte gerne ersetzen. Immer wenn eines sich dem Ende neigt, werde ich eine Eigenmischung testen. Natürlich teile ich die Ergebnisse dieser kleinen Experimente mit euch auf dem Blog. Da die Tage unser Raumspray im Gäste-WC leer gegangen ist, macht die Anleitung für das DIY Raumspray den Anfang.

Das Selbermachen von Produkten ist nicht nur nachhaltiger, es bringt noch viele weitere Vorteile mit sich. Solche Produkte sind in der Regel…

  • frei von Chemikalien
  • umweltfreundlich
  • verpackungsfrei/arm
  • wohl riechender
  • günstiger
  • schöner anzuschauen

Von einem meiner letzten Projekte, den DIY Kerzen, habe ich noch Lavendelöl übrig. Da ich dieses zunächst aufbrauchen möchte, war klar, dass Lavendelöl im DIY Raumspray landen wird. Um dem Spray zusätzliche Frische zu verleihen, habe ich mich für die Zitrone als zweite Zutat entschieden.

DIY Raumspray mit Lavendel und Zitrone Raumduft selber machen Buchtipp Natürlich leben Blog subvoyage Julia Recker

DIY Raumspray mit Lavendel und Zitrone Raumduft selber machen Buchtipp Natürlich leben Blog subvoyage Julia Recker

Zutaten für das DIY Raumspray

Wasser
Lavendelöl
Abrieb einer Zitrone

Anleitung DIY Raumspray

Die Anleitung für das DIY Raumspray ist denkbar einfach: alle Zutaten in ein geeignetes Gefäß geben, schütteln und schon ist das Spray fertig! Die Wassermenge hängt von eurem Gefäß ab, ebenso die Anzahl der Öltropfen. Ich habe auf 100 ml Wasser 10 Tropfen Lavendelöl verwendet. Die Sprühflasche habe ich im Unverpacktladen entdeckt. Genau so gut tut’s natürlich eine alte Kosmetikflasche oder auch eine Desinfektionssprayflasche.

Bei den Zutaten für das Spray könnt ihr natürlich nach Belieben variieren. Fruchtiger wird es wenn ihr beispielsweise ein Orangenöl verwendet. Oder aber ihr kocht Kräuter – wie etwa einen Rosmarinzweig – 5 Minuten in Wasser ab und erhaltet so einen herrlich frischen Kräuterduft.

Buchtipp: “Natürlich leben – Die besten DIY Rezepte für dich und dein Zuhause”

Als Inspirationsquelle für das Raumspray hat das Buch “Natürlich leben – Die besten DIY Rezepte für dich und dein Zuhause” von Rebecca Sullivan hergehalten. Mit diesem Buch teilt Rebecca Sullivan mit viel Sachwissen und Fantasie Rezepte, die ihre Großmutter bereits ganz ähnlich umgesetzt hat. Unterteilt ist das Buch in die 8 Kapitel Haushaltsreiniger, Die Küche, Der Barwagen, Der Garten, Gesicht & Körper, Haare & Make-up, Für Ihn und Heilmittel. Von Anleitungen für Reiniger über Rezepte für Grundnahrungsmittel bis hin zu Tipps zum Haltbarmachen ist somit aller an DIY Inspiration im Buch zu finden.

DIY Raumspray mit Lavendel und Zitrone Raumduft selber machen Buchtipp Natürlich leben Blog subvoyage Julia Recker

Gewiss werde ich diverse Rezepte aus diesem Buch testen und mit euch teilen. Bereits jetzt noch mehr Inspiration gefällig? Schaut doch einmal bei @lauramitulla auf Instagram vorbei, sie teilt dort tolle DIY Rezepte. Oder aber auf dem Blog Annanikabu, dort findet ihr eine Anleitung für eine DIY Deocreme.

Eure Erfahrungen mit DIY Produkten

Habt ihr auch schon einmal etwas selber gemacht? Was habt ihr selber gemacht? Wart ihr zufrieden damit? Was würdet ihr ansonsten anders machen? Ich freue mich auf eure Erfahrungsberichte in den Kommentaren!

5 Kommentare

  1. Pingback: Klarspüler selber machen + Buchtipp für weitere DIY Rezepte

  2. Hallo liebe Julia,

    das Raumspray klingt richtig spannend, das werde ich auf jeden Fall auch ausprobieren! Ich mache immer meinen Allzweckreiniger selbst, das geht auch total einfach und man braucht nur ganz wenige Zutaten.

    Liebste Grüße
    Mirja

  3. Pingback: Life-Update April 2018 // Alles rund um Nachhaltigkeit

  4. Huhu liebe Julia!

    Das klingt echt toll und gerade im Badezimmer find ich es ganz nett, wenn man da mal etwas gut duftendes zum Versprühen hat. Danke für die Anleitung und auch danke fürs Verlinken meines Deos – ich liebe es! Und ja, ich hab auch schon andere tolle Sachen selbst gemacht, zum Beispiel Zahnpasta (gibt es auch bald auf dem Blog) und ich möchte nie wieder konventionelle Zahnpasta nutzen…

    Liebe Grüße
    Anna

  5. Ich empfehle dir wirklich das Buch 5 Hausmittel ersetzen eine Drogerie. Ich habe es mir letztens gekauft. Es ist wirklich spannend und deckt von Pflege bis zu Putzmittel alles ab.

    Liebe Grüße,
    Lary

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.