Fair-Fashion-SHIPSHEIP-Schal-Loopschal-Schlauchschal-bio-baumwolle-outfit-post-Anna-Recker-subvoyage-nachhaltigkeit-armedangels

#FRD: 6 faire Outfits + Fair-Fashion Online-Shop Eröffnung

Fashion Revolution Day. Weltweit fragen Menschen die Unternehmen der Modeindustrie #whomademyclothes? Wir möchten diesen Tag nutzen um auf die letzten 7 Monate Fair-Fashion auf subvoyage zurückzublicken. Außerdem gibt es eine tolle Neuigkeit zu verkünden: Ab heute dürfen wir uns über einen neuen Fair-Fashion Online-Shop freuen und für euch gibt es zum Start einen Gutschein – mehr dazu im Artikel. 

In den letzten Monaten – seit Anna ein Teil von subvoyage ist – hat sich einiges getan. Der Blog hat sich verändert. Der Blog, das sind immer noch voll und ganz “wir”. Seitdem Anna dabei ist gibt es nur eben ein klein wenig mehr Struktur. Feste Kategorien, mindestens zwei Artikel pro Woche (immer mittwochs und sonntags) und tägliche Updates auf den Social Media Kanälen. Genau das sind wir. Wir mögen es gerne strukturiert und geplant, lassen uns dabei dennoch genügend Freiraum für Kreativität.

7 Monate. 28 Wochen. 213 Tage. Eine ganz schön lange Zeit, die da wie im Fluge vergangen ist. Eine Zeit, in der wir euch auf dem Blog 6 Fair-Fashion Outfits vorgestellt haben. Am 30. September 2015 ging der erste Artikel in der Kategorie “Kleidungsstücke” online. Ich kann mich an das Shooting noch erinnern als ob es gestern gewesen wäre. Es war das erste Shooting, bei dem Anna mit dabei war.

Wie ihr vielleicht bereits mitbekommen habt, haben wir gemeinsam mit 23 weiteren Bloggern im Rahmen des Fashion Revolution Days die Aktion #wardrobeRevolution ins Leben gerufen. Täglich haben wir euch neue faire Outfits vorgestellt. Den Tag heute möchten wir nutzen um einen kleinen Rückblick auf die Fair-Fashion Looks auf subvoyage zu werfen und ein wenig darüber zu erzählen, wie wir und unser Kaufverhalten uns dadurch in den letzten 7 Monaten verändert haben. Gegen Ende des Artikels lassen wir zudem die #wardrobeRevolution Revue geschehen.

#1 Fair-Fashion Outfit: Der vegane Rucksack aus recycelten PET-Flaschen

Das erste Mal selbst vor die Kamera treten. Das erste Mal einen Menschen fotografieren und in Szene setzen. Das erste Mal in der Öffentlichkeit posen und gemeinsam mit den interessierten Shooting-Zuschauern herzhaft lachen. Ganz schön aufregend. Das erste Shooting war aber nicht nur aufregend, es hat auch mächtig viel Spaß gemacht.

Fair-Fashion Online-Shop vegan Rucksack Matt And Nat recycelt PET-Flaschen Fairtrade nachhaltig ecofashion

Es ist ein unheimlich schönes Gefühl, wenn man eine Leidenschaft mit einem geliebten Menschen teilen kann. Fotografie, faire Mode, das Bloggen – all das kann ich mit einer Schwester teilen. Die Arbeitsteilung ist auf der einen Seite natürlich definitiv eine Entlastung und Erleichterung, es schweißt aber auch zusammen und macht gleich doppelt so viel Spaß. Wir haben immer etwas zu lachen während der Arbeit. Ein paar Bilder von Anna, die an diesem Tag entstanden sind, findet ihr übrigens in dem Artikel “5 Fragen an Anna“.

Modetechnisch war der erste Look auf subvoyage noch nicht durch und durch fair. Der Fokus des ersten Beitrags liegt definitiv auf dem veganen Rucksack von Matt & Nat. Das Innenfutter des Rucksackes besteht auf recycelten PET-Flaschen, eine ziemlich geniale Sache wie ich finde. Der Rucksack ist nicht nur schick, vegan und fair produziert, er ist auch total praktisch. Zur Uni, zur Arbeit, zum Einkaufen – er ist auch heute noch täglich im Einsatz und ich kann ihn nach wie vor nur empfehlen.

#2 Fair-Fashion Outfit: Das schwarze Lyocell-Blusenkleid von Armedangels

Ihr werdet es noch merken – ich liebe Kleider. Nicht unbedingt die typischen Flatter-Mädchen-Kleider (wobei ich auch die großartig finde!), sonder eher die “lässig coolen”. Für den Alltag kann ich mir nichts besseres vorstellen als weite Blusenkleider. Davon sind mittlerweile einige in meinen Kleiderschrank gewandert.

Fair-Fashion Online-Shop Armedangels-Fairfashion-Blusenkleid-Neneh-Julia-Recker-subvoyage Lyocell vegan

Und was soll ich sagen, meine Alltagskleider – wie das im 2. Fair-Fashion-Artikel – stammen allesamt von Armedangels. Der Schnitt ist klasse, das Material fühlt sich angenehm an und das Unternehmen hinter den Kleidungsstücken agiert transparent und setzt sich für einen Umbruch in der Modeszene ein – was will man mehr.

#3 Fair-Fashion Outfit: Bequem und elegant zugleich – der schwarze Overall

Kaum zu glauben aber wahr: Dieser Artikel ging am 9. Dezember online und die Bilder dafür wurden kurz vorher aufgenommen. Tatsächlich habe ich nicht gefroren. Ein verrückter Dezember war das. Auch wenn über dem Bild “Frühlingslook” stehen könnte, war der Overall von Opus als lässig schickes Weihnachtsoutfit angedacht.

Fair-Fashion Online-Shop Jumpsuit-Overall-schwarz-fairfashion-opus-aboutyou-onlineshop-fair-nachhaltig-subvoyage-outfitpost-weihnachten-weihnachtsoutift-schuhe-binden

Im Dezember habe ich mir verstärkt Gedanken dazu gemacht wo und wie man faire und vegane Mode am einfachsten kaufen kann – mehr zu meinen Recherchenergebnissen in Rahmen der Suche nach Fair-Fashion Online-Shops wird es bald natürlich auch auf dem Blog geben. Das damals neu entdeckte WeGreen Add-On mit Nachhaltigkeitsampel in diversen Online-Shops finde ich nach wie vor super interessant und bin gespannt wie sich dieses Konzept noch weiterentwickeln wird.

#4 Fair-Fashion Outfit: Warm durch den Winter mit FUNKTIONSCHNITT

Mittlerweile ist es Januar und wir sind beim vierten Outfit angelangt. Noch etwas, was ihr sicherlich mittlerweile bemerkt habt: Modetechnisch mag ich’s nicht all zu bunt sondern greife immer wieder auf verschiedene Grau- und Schwarztöne sowie Weiß zurück. Ganz davon angesehen, dass mir diese Töne einfach gut gefallen, lassen sich so beinahe all meine Kleidungsstücke miteinander kombinieren. Besonders praktisch wenn man seinen Kleiderschrank radikal ausgemistet hat.

Fair-Fashion Online-Shop Fairfashion-Faire-Mode-Outfitpost-nachhaltig-nachhaltigkeit-longsleeve-jeans-vegane-chekseaboots-beuteltasche-mütze-winteroutfit-matt-and-nat-funktionschnitt-julia-recker-subvoyage-onlinemagazin-blog

Der warme Winterlook besteht aus 5 Fair-Fashion Teilen, die mit 2 alten Kleidungsstücken (Mantel und Schal) aus meinem Kleiderschrank kombiniert wurden. Es werden also immer mehr faire Teile. Mittlerweile mache ich beim Einkaufen was das angeht auch keine Kompromisse mehr. Alles was neu in meinen Kleiderschrank wandern ist fair produziert und inzwischen auch immer vegan. Die Mütze des Winteroutfits wurde aus Schafswolle hergestellt, ist also nicht vegan. Leder hingegen kaufe ich schon seit langem nicht mehr.

#5 Fair-Fashion Outfit: Loop-Schal aus Bio-Baumwollen von SHIPSHEIP

Ende Januar stand Anna das erste Mal als Model vor der Kamera. Anlass war der unglaublich tolle Loop-Schal von SHIPSHEIP aus Bio-Baumwolle. Annas Outfit ist der erste Look auf subvoyage, der zu 100% aus fair und nachhaltig produzierten Fashion-Teilen besteht – vom Oberteil bis hin zu den veganen Boots aus Kunstleder.

Fair-Fashion Online-Shop Fair-Fashion-SHIPSHEIP-Schal-Loopschal-Schlauchschal-bio-baumwolle-outfit-post-Anna-Recker-subvoyage-nachhaltigkeit-armedangels

Vor 2,5 Jahren bin ich nach Köln gezogen. Die Innenstadt war von meiner damaligen Wohnung fußläufig innerhalb von 10 Minuten zu erreichen. Ganz schön verführerisch. Zu der Zeit bin ich ziemlich oft shoppen gegangen. Ohne wirkliches Ziel, ohne mir vorab Gedanken darüber zu machen wo die Kleidung, die ich kaufe, eigentlich genau herkommt. Das hat sich, zu einem Anteil gewiss auch durch den Blog, mittlerweile definitiv geändert.

Die Anzahl der Kleidungsstücke, die als Neuteile in meinen Kleiderschrank wandern, hat sich radikal verkleinert. Spontankäufe wie auch Fehlkäufe gehören der Vergangenheit an. Gefällt mir ein (faires und veganes) Teil besonders gut, kaufe ich es in der Regel nicht sofort sondern erst wenn es mir nach etwa 1 Woche immer noch genau so gut gefällt. Das erspart Frust und schont die Umwelt, nicht zuletzt auch den Geldbeutel.

#6 Fair-Fashion Outfit: Große Vorfreude auf den Sommer dank Armedangels Jeanskleid

Das aktuellste Outfit ist im Rahmen der #wardrobeRevolution vergangene Woche online gegangen. 6 Fair-Fashion Outfits in 7 Monaten, nicht einmal 1 pro Monat. Das mag nach nicht all zu viel klingen. Aber das ist auch gar nicht unser Ziel. subvoyage ist kein reiner Fashion-Blog und wir kaufen bewusst und selten ein. Die Teile, die wir euch zeigen, sind absolute Lieblingsteile. Daher gibt es einfach seltener Outfit-Posts auf dem Blog.

Fair-Fashion Online-Shop Fair-Fashion-Armedangels-longbluse-blusenkleid-kleid-jessa-lyocell-jeanskleid-jeans-denim-blogger-blog-subvoyage-online-magazin-outfit-post-nachhaltigkeit-julia-recker-fashion-revolution

Im 6. und letzten Outfit hat sich mal wieder meine Kleiderliebe bemerkbar gemacht – diesmal in Form eines lässigen Jeanskleides von Armedangels, perfekt für den Frühling.  Besonders gefreut habe ich mich aber auch über die Entdeckung der Sneaker. Die sind nicht “einfach nur” vegan, sie wurden aus recycelten PET-Flaschen hergestellt – und sind zudem super bequem.

Neueröffnung: Fair-Fashion Online-Shop Loveco

Welche unterschiedlichen Stoffe gibt es und was macht sie aus? Sind diese Schuhe tatsächlich durch und durch vegan? Wo finde ich nachhaltige Mode? Es gibt so viel zu entdecken in der Fair-Fashion Szene und ich freue mich, dass sie quasi täglich wächst. Nicht nur die Anhänger der Szene und die Nachfrage, sondern zum Glück auch das Angebot wächst. Ab heute, dem Fashion Revolution Day, dürfen wir uns über einen großartigen neuen Fair-Fashion Online-Shop freuen: loveco.

Fair-Fashion-Online-Shop-Loveco-nachhaltig-fair-fairtrade-vegan-mode-armedangels-shoppen

In dem Fair-Fashion Online-Shop werden sowohl Frauen wie auch Männer fündig. Es sind großartige Marken von Bleed und Jan’n June über Wunderwerk bis hin zu Armedangels vertreten. Sämtliche Kleidungsstücke sind nicht nur fair produziert wurden sondern auch vegan. loveco gibt es schon eine ganze Weile als Laden in Berlin, heute wurde der faire Shop um einen Online-Shop erweitert. Zur Neueröffnung des Fair-Fashion Online-Shops gibt es eine kleine Überraschung für euch: Durch Eingabe des Gutschein-Codes “subvoyage” erhaltet ihr auf eure erste Bestellung 5 Euro Rabatt!

Gutschein-Code: subvoyage

Der Gutschein-Code ist von heute an (24. April 2016) eine Woche lang gültig. Wir hoffen, wir können euch damit eine kleine Freude zum Fashion Revolution Day machen und ihr lasst euch von der fairen und veganen Mode inspirieren, wenn ihr nicht eh schon ausschließlich solche kauft. Ich bin mir sicher, ihr findet etwas tolles in dem Fair-Fashion Online-Shop von loveco.

Geballte Fair-Fashion Inspiration: Looks von 30 Bloggern

Zum Abschluss noch ein kleiner Rückblick auf die Blogger-Aktion #wardrobeRevolution. Zu den ehemals 24 Bloggern haben sich mittlerweile noch einige weitere hinzugesellt. Hier seht ihr alle Fair-Fashion Outfits der vergangenen Tage noch einmal im Überblick:

wardrobeRevolution Fashion Revolution Day green blogging Blogger Fashionblog Fair-Fashion-Online-Shop-Loveco-nachhaltig-fair-fairtrade-vegan-mode

1. Lary Tales | 2. Schrift & Herz | 3. Myfairladies | 4. stryletz | 5. FashionFika | 6. Kissenundkarme | 7. grasgrün & himmelblau | 8. Kunstkinder Mag | 9. todayis | 10. Heylilahey | 11. Maridalor | 12. Made of Stil | 13. sloris | 14. stylemom | 15. nicetohavemag | 16. feschesmascherl | 17. felitales | 18. Jäckle & Hösle | 19. Gretchens Fragen | 20. My Greenstyle |
21. at/least | 22. ekulele | 23. AnnaNikabu |  24. kimgoesöko | 25. madamechrisi | 26. sub voyage | 27. justinekeptcalmandwentvegan | 28. veggie love |  29. kleiderei | 30. slowfashionblog

Fashion Revolution Day, #wardrobeRevolution, Fair-Fashion Online-Shop

Ganz schön viel Inhalt für einen einzigen Artikel. Über 1600 Wörter sind es geworden. Auch wenn Mode definitiv nichts lebensnotwendiges ist, merkt ihr vielleicht dass wir eine kleine Leidenschaft für schöne und vor allem faire Mode besitzen. Wir sind schon ganz gespannt was sich in der Szene noch alles tun wird und werden darüber natürlich auf subvoyage berichten.

Wie geht ihr beim Shoppen vor? Informiert ihr euch vorab, wo und wie die Kleidung hergestellt wurde? Geht ihr lieber ganz klassisch in der Innenstadt bummeln oder weicht ihr gerne auf die Option Fair-Fashion Online-Shop aus? Ich freue mich auf eure Gedanken zu dem Thema in den Kommentaren 🙂


Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit loveco entstanden.

5 Kommentare zu “#FRD: 6 faire Outfits + Fair-Fashion Online-Shop Eröffnung

  1. Pingback: 1 Tag in Berlin – vegetarisch in der Hauptstadt unterwegs

  2. Oh, was für ein schöner Rückblick! <3

  3. Danke für die Shop-Empfehlung, da werd ich gleich mal reinschauen 🙂

  4. Ach ihr Zwei, ihr macht das toll! Ich weiß schon, warum ich euch in meiner Blogroll habe 🙂 Seit ich meine Wohnung und meinen Kleiderschrank nachhaltig befülle, denke ich viiiiel mehr nach, bevor ich irgendetwas kaufe. Und dann auch eher online, da es (noch!!) nicht viele nachhaltige Shops in den großen Einkaufsmeilen gibt. Da ist es für mich immer superhilfreich, bei euch reinzuschauen und neue Anbieter zu entdecken 🙂 Danke dafür! Liebe Grüße, Kea

  5. So schöne Outfits und Fotos! Und das Loveco ist sowieso toll 🙂

    Viele liebe Grüße,
    Lisa von at/least

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.