Food-Blog-Empfehlung | KRAUTKOPF

Ich finde es immer wieder schön seine Inspirationsquellen zu teilen, sich zu vernetzen und andere für ihre fabelhafte Leistung vorzustellen. Genau deshalb beinhaltet dieser Artikel eine Food-Blog-Empfehlung für euch.

Food-blog-Empfehlung-KRAUT-KOPF-vegane-Mungobohnen-Pfannkuchen-Titelbild-

Bildschirmfotografie Copyright © 2018 Krautkopf

KRAUTKOPF habe ich euch bereits mit folgenden Worten vorgestellt in meinem Artikel über “3 Foodblogger, die du unbedingt kennen solltest”:

Die beiden Berliner Susann und Yannic haben mit KRAUTKOPF einen sehr inspirierenden Foodblog auf die Beine gestellt. Ihre Rezepte sind alle vegetarisch. Ich selber bin ganz angetan von ihrem Kochbuch, auch wenn ich selbst ausschließlich vegan koche. Die meisten Rezepte lassen sich, wenn sie nicht eh schon vegan sind, ganz leicht zu einer veganen Variante umgestalten. In ihren abwechslungsreichen Rezepten, mit Einflüssen aus aller Welt, achten sie vor allem auf Saisonnalität und streichen raffinierten Zucker komplett von ihrer Zutatenliste. Bei ihren Bildern haben die beiden einen unverwechselbaren Style. Kein Wunder, dass die beiden neben ihrem Blog auch noch Fotografen sind.

Dieses Wochenende habe ich nochmals ihr Kochbuch rausgekramt und bin wieder mal völlig ins Schwärmen geraten. Ich kann es gar nicht abwarten, wieder etwas daraus zu kochen.

Food-Blog-Empfehlung – Einblicke in die Rezepte

Vegane Food blog Empfehlung KRAUT KOPF vegane Bratensauce

Bildschirmfotografie Copyright © 2018 Krautkopf

Auf ihrem Blog kann man wunderbar vegane Rezepte herausfiltern. Das aktuell neuste vegane Rezept der beiden Berliner ist ihre vegane Bratensauce. Man mag es kaum glauben, doch die beiden bekommen eine fabelhafte Bratensauce nicht nur ohne Braten sondern auf rein pflanzlicher Basis gezaubert. Dieses Rezept wurde für ein veganes Weihnachtsessen kreiert. Wer also noch mehr Lust auf winterliche vegane Speisen hat, der sollte sich dort mal durchklicken.

Vegane Food Blog Empfehlung KRAUT KOPF vegane Cashewsahne

Bildschirmfotografie Copyright © 2018 Krautkopf

Was ich persönlich sehr typisch für KRAUTKOPF finde ist, dass sie sehr gerne mit den ursprünglichen Zutaten kochen. Somit findet ihr bei Susanne und Yannic viele Rezepte für selbstgemachte Basics wie Gemüsebrühe, Mandelmilch, Cashewsahne, Nudelteig, Gewürzmischungen und sogar Currypasten.

Food blog Empfehlung KRAUT KOPF vegane Erbsen-Falafel Burger

Bildschirmfotografie Copyright © 2018 Krautkopf

Aufgrund dieser Vorliebe mit ursprünglichen Zutaten zu arbeiten entstehen oft umfangreiche Zutatenlisten. Für die Erbsen-Falaffel Burger von KRAUTKOPF braucht ihr ca. 30 unterschiedliche Zutaten. Und etwas Zeit müsst ihr auch einplanen, da manche Dinge bereits am Vortag vorbereitet werden müssen. Die Erbsen-Falaffel-Bruger mögen wohl kein Rezept für Dienstag abends nach der Arbeit sein. Aber was gibt es bitte schöneres als einen ruhigen, entspannten Sonntag in der Küche zu verbringen? Doch Obacht: dieses Rezept fällt unter die Kategorie “Sommer” – ihr solltet euch also mit dem Nachkochen noch etwas gedulden. Neben ursprünglichen Zutaten achten Susanne und Yannic nämlich auch auf Saisonalität und Regionalität.

Food blog Empfehlung KRAUT KOPF vegane Spaghetti Bolognese

Bildschirmfotografie Copyright © 2018 Krautkopf

Es geht jedoch nicht immer hochkompliziert bei KRAUTKOPF her. In ihrem Rezept für vegane Spaghetti Bolognese zeigen sie, dass ein solch typische Fleischgericht auch wunderbar mit rein pflanzlichen Zutaten umsetzbar ist. Dabei verzichten sie sogar auf die typischen Fleischersatzprodukte wie Tofu oder Seitan. Auch hier bei uns auf subvoyage habe ich bereits ein ähnliches Rezept für eine mediterrane Nudelsauce vorgestellt.

Food blog Empfehlung KRAUT KOPF vegane Mungobohnen-Pfannkuchen

Bildschirmfotografie Copyright © 2017 Krautkopf

Auch wenn bei KRAUTKOPF vorwiegend auf Regionalität Wert gelegt wird, gibt es einige kulinarische Einflüsse aus aller Welt. Gerade assiatische inspirierte Speisen wie die Mungobohnen-Pfannkuchen findet man immer wieder auf ihrem Food Blog.

Food-Blog-Empfehlung – Was inspiriert euch?

Ich bin selbst immer wieder auf der Suche nach neuen Ideen, neuen kulinarischen Einflüssen und inspirierenden Quellen. Welche sind eure liebsten  Food Blogs? Woher holt ihr euch eure Ideen und Rezepte? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.