Lebensmittel retten mit etepetete

WERBUNG / Die Anfänge von etepetete liegen bereits 5 Jahre zurück. Seitdem konnte Deutschlands größter Lieferservice von Bio-Kisten über 1,3 Millionen Kilogramm Obst und Gemüse retten. Denn: bei etepetete kommt nicht gerade gewachsenes und der Norm entsprechendes in die Kiste, sondern all das, was im Handel keine Abnehmer findet. Schließlich schmeckt die dreibeinige Möhre genauso gut wie die schnurgerade.

In Deutschland werden jährlich 18 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Verursacht wird dieser Lebensmittel-Müll an unterschiedlichen Stellen. Laura hat auf the OGNC einen ausführlichen und informativen Artikel zu dem Thema geschrieben. etepetete steuert einen großen Beitrag dieser enormen Lebensmittelverschwendungen entgegenzusteuern.

Nach dem ich euch auf Instagram unsere etepetete-Retterbox vorgestellt habe, kamen bei euch einige Fragen zu den Konzept auf. Diese habe ich etepetete gesammelt zukommen lassen – nun gibt es die Antworten!

Stichwort “Regionalität”: Von wo aus werden die Boxen versendet?

Die Boxen werden von München aus verschickt. Die Lebensmittel, die wir saisonal aus Deutschland bekommen können, beziehen wir von unseren Partnerlandwirten in der Münchener Region. Bei anderen Lebensmitteln ist es häufig er Fall, dass die Produkte schon importiert wurden, dann aber in Deutschland vom Handel abgelehnt werden. Uns geht es hauptsächlich um das Retten der Lebensmittel, nicht um Regionalität (obwohl wir natürlich unser Bestes versuchen).

Wie werden die Lebensmittel versendet, damit sie frisch bleiben?

Aktuell verschicken wir unsere Ware in recycelbarem Karton. Der Lieferweg ist kurz, so bleibt die Ware frisch.

Mit welchem Anbieter werden die Boxen versendet?

Unsere Boxen werden je nach PLZ mit DHL oder UPS verschickt. Wir wollen keine extra Autos durch die Gegend fahren und laden unsere Boxen deshalb direkt bei der Post mit ein. Aktuell liefern wir nur deutschlandweit.

Wie schaut’s mit der Ökobilanz aus?

Was die Ökobilanz angeht, sparen wir sehr viel CO2 bei unserer Lieferkette ein. Unsere Ware muss keine 5 Stationen durchlaufen, bis sie bei euch zuhause ankommt. Stattdessen wird sie in unsere Halle geliefert, bei uns gepackt und dann zu euch geschickt. Genaueres dazu kann man auch auf unserem Blog nachlesen, dort gibt es einen ausführlichen Beitrag zur Lieferkette. Außerdem tragen wir schon allein deshalb zur Einsparung von CO2 bei, weil wir Lebensmittel retten, die sonst in der Tonne gelandet wären und somit unnötiges CO2 produziert hätten.

Und wie schaut’s mit der Ökobilanz im Vergleich zum Wochenmarkt aus?

Es ist schwierig, einen direkten Vergleich der Ökobilanz zum Wochenmarkeinkauf zu ziehen. Es kommt natürlich darauf an, wo der Wochenmarkt seine Ware her bekommt, wie viel dort weggeworfen wird und mit welchem Transportmittel man zum Wochenmarkt fährt.

Kommt der Karton immer in den Müll?

Aktuell kommt der Karton jedes mal in den Müll. Viele unserer Kunden haben sich allerdings schon Möglichkeiten zur Weiterverwendung überlegt. Außerdem arbeiten wir an einer wiederverwendbaren Verpackung.

Sind die Lebensmittel günstiger als im Bio-Supermarkt?

Die Lebensmittel sind nicht günstiger, da wir den Landwirten auch für die nicht perfekte Ware einen fairen Preis zahlen wollen. Außerdem liefern wir versandkostenfrei an die Haustür.

Inhalt einer Mix-Box Family

Welche unterschiedlichen Boxen gibt es?

Aktuell gibt es 8 unterschiedliche Boxen: Gemüse-Box Classic, Gemüse-Box Family, Mix-Box Classic, Mix-Bis Family, Obst-Box Classic, Obst-Box Family, Rohkost-Box Classic und Rohkost-Box Family. Die Kosten für eine Boxen liegen zwischen 21,90 Euro und 34,90 Euro.

Wann man bei den Boxen einzelnen Lebensmittel auch ausschließen?

Aktuell sind die Boxen noch nicht wählbar und bei Allergien muss man die Kiwis vielleicht einfach den Nachbarn schenken. Trotzdem sind wir auf dem Weg zu individuell gestaltbaren Boxen.

Rezept-Inspiration passend zum Inhalt der Box

Mein persönliches Highlight neben den großartigen Lebensmitteln: die passende Rezept-Karte zum Inhalt der Box. Ich probiere in der Küche gerne Neues aus. Durch die Karte wird die Inspiration mit dem Obst und Gemüse gleich mitgeliefert. Zudem kommt es vor, dass in der Box vielleicht eine Gemüsesorte enthalten ist, die man zuvor nur selten bis gar nicht zubereitet hat. Dank Rezept weiß man sofort, was man damit anstellen kann.

Sind noch Fragen zum Retten von Lebensmitteln mit etepetete offen geblieben? Stelle mir diese gerne in den Kommentaren oder über Instagram! 🙂

0 Kommentare zu “Lebensmittel retten mit etepetete

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.