lilanes-gemuese-vegan-foodblog-subvoyage-violet

Lila Gemüse – eine längst in Vergessenheit geratene Vielfalt

Seit ein zwei Wochen gibt es bei mir im Supermarkt lila Gemüse. Violetter Kohlrabi, lila Kartoffeln und getigerte Möhren. Ich hab das ganze erst für einen schlechten Halloween-Aufzug gehaltenen. “Gruseliges” Gemüse. Dabei habe ich mich selbst ertappt, wie sehr uns die industrialisierte Landwirtschaft erzogen hat. Eine große Gemüsevielfalt musste den ertragreichen Sorten weichen und gerät in Vergessenheit.

Lila Gemüse vegan-foodblog-subvoyage-gemuesekiste

Das lila Gemüse ging mir jedoch nicht aus dem Kopf. Wo kommt es her? Woher kommt die lila Farbe? Ich war neugierig und wollte es testen. Also her mit einer Gemüsekiste gefüllt mit Sorten, die es so noch nicht auf meinen Teller geschafft hatten.

Lila Gemüse vegan-foodblog-subvoyage-violet

Violetter Kohlrabi – Gemüse aus dem Freilandbau

Ehrlich gestanden habe ich violetten Kohlrabi noch nie gesehen, nie davon gehört und erst recht noch nie getestet. Es wurde also Zeit! Erstmal aufgeschnitten unterscheidet sich der violette Kohlrabi kaum vom weißen. Denn farblich unterscheiden sich die Sorten nur in der Schale. Geschmacklich wird über den violetten gesagt, er sei etwas intensiver und würziger.

Für mich persönlich war der Geschmack auch nicht deutlich anders. Doch einen für mich spannenden Unterschied gibt es: Violetter Kohlrabi wird hauptsächlich im Freiland angebaut. Weißer Kohlrabi kommt meistens aus dem Gewächshaus. Das liegt daran, dass der violette einfach resistenter ist und durch seine Farbe auf natürlicherweise Insekten abhält.

Lila Gemüse vegan-foodblog-subvoyage-violetter-kohlrabiLila Kartoffeln bringen dich durch die Erkältungszeit

Lassen wir mal fest- und mehligkochend außen vor – wie viele Kartoffelsorten kennst du? Meine Oma schwört mittlerweile auf “Annabell” vom Bauern um die Ecke. Mit Dreckklumpen frisch vom Feld kommen die Kartoffeln bei ihr in der Küche an. Den Unterschied schmeckt man definitiv!

Die lila Färbung der Kartoffeln wird durch Anthocyan verursacht. Dieser Stoff wirkt sich beispielsweise positiv auf unseren Blutdruck aus und unterstützt uns gesund durch die Erkältungswelle zu kommen. Die lila Kartoffel enthält bis zu 10-mal mehr von diesem “Wehr-Stoff” im Vergleich zu einer herkömmlichen Kartoffel.

Doch warum gibt es dann oft nur gelbe Sorten zukaufen? Auf dem Bild seht ihr eine französische “Vitelotte”. Sie lassen sich genauso gut zu allen erdenklichen Kartoffeln-Gerichten verarbeiten – Püree, Pommes, Bratkartoffeln … Leider bauen jedoch nur wenige Bauern lila Kartoffeln an, da sie wenig Ertrag bringen und aufgrund ihrer Form von Hand geerntet werden müssen.

Lila Gemüse vegan-foodblog-subvoyage-violette-kartoffeln

Getigerte Möhren – Rückkreuzung mit einer violetten “Urmöhre”

Auch bei der “Purple Haze” handelt es sich um kein Trendgemüse, sondern um eine Rückkreuzung mit einer violetten “Urmöhre”. Außen ist sie violett und innen leuchtet sie in kräftigem Orange. Auch hier ist das Anthocyan für die violette Färbung verantwortlich. Bei der Verarbeitung kann es gut sein, dass das Lila abfärbt. Doch durch gründliches Waschen werden die Hände wieder fleckenfrei. Vom Geschmack her sind sie intensiv und süßlich.

Lila Gemüse vegan-foodblog-subvoyage-violette-moehreLila Gemüse: Vielfalt mit einem winterlichen Salat

Mal ganz abgesehen von diesen ganzen tollen Eigenschaften ist lila Gemüse ein wahrer Hingucker. Getigerte Möhren peppen einfach jedes Gericht auf und lila Kartoffeln überzeugen auch in der Gourmet-Küche. Ich habe mir aus meiner lila Gemüsevielfalt einen winterlichen Salat gezaubert. Die Kartoffeln habe ich im Ofen gemacht und in der Zeit ein Salatbett aus Kohl drapiert. Yummy!

Lila Gemüse -vegan-foodblog-subvoyage-winterlicher-salat

Lila Gemüse -vegan-foodblog-subvoyage-winter-salat-mit-kohl

Kategorien Rezept

über

Ich bin Anna. Ein leidenschaftlicher, kreativer Mensch. Ich bin stolze Öko-Tante und vergesse dennoch gelegentlich hinter mir das Licht auszumachen. Nicht ein Einzelner muss alles perfekt machen. Lasst uns zusammen daran arbeiten, die Welt wieder ein Stück grüner zu machen!

2 Kommentare zu “Lila Gemüse – eine längst in Vergessenheit geratene Vielfalt

  1. Lila Gemüse finde ich richtig cool! Ich kaufe aus reiner Neugier eigentlich alles, was an etwas “exotischeren” Sorten bei uns rein kommt. Die Kartoffeln hatte ich neulich auch mal.
    Ich merke aber trotzdem oft wie unkreativ ich werde, was Gemüse angeht. Ich versuche immer öfter nur vegetarisch zu kochen, da braucht man einfach mehr Vielfalt. Ich würde gern auch mehr mit Roter Beete und Kohlsorten machen in Zukunft. 🙂

    • Ja, man hat dann doch oft seine ein zwei Standart-Gerichte. Was auch gut so ist. Manchmal muss es einfach schnell gehen und man hat nicht jeden Tag Zeit sich etwas neues einfalle zu lassen. Ich koche immer öfter vegan und habe dadurch vermehrt Linsen und Hülsenfrüchte mit in meinen Speiseplan aufgenommen. Manche Dinge hat man einfach viel zu selten auf seinem Teller und weiß garnicht warum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.