Naturkosmetik für Baby und Kleinkind: Die Calendula Baby Pflege von Weleda

Werbung | Regenerierend. Schützend. Pflegend. Unsere Haut verfügt über einen ganz wunderbaren natürlichen Schutzmantel. Im Erwachsenenalter wird dieser Effekt durch Umwelteinflüsse oder zu viele (falsche) Pflegemittel oftmals gestört. Die Haut von Babys und Kleinkindern ist davon noch uneingenommen und daher war mir als Mutter eine sanfte und natürliche Pflege von Beginn an besonders wichtig. Meine liebste Naturkosmetik für Baby und Kleinkind möchte ich euch in diesem Artikel vorstellen.

Meine Tochter Amelie wird im Oktober 2 Jahre alt. Zudem bin ich im 5. Monat schwanger und im Februar wird unser zweites Kind zur Welt kommen. In den letzten Jahren konnte ich somit bereits ein wenig Erfahrungen sammeln und weiß ganz genau, was ich auch beim zweiten Kind wiederholen werde und was vielleicht nicht. Dazu jedoch weiter unten im Artikel mehr. Zunächst möchte ich die Leitpflanze meiner liebsten Pflegeserie von Weleda mit euch gemeinsam näher unter die Lupe nehmen: Calendula.

Wahre Helden sind von Natur aus sanft

Weleda ist eine Naturkosmetikmarke mit einer Tradition, die bis ins Jahr 1921 zurückreicht. Nicht nur meine Tochter begleitet diese Marke von Beginn an, auch ich verwende unterschiedlichste Produkte des Naturkosmetik-Pioniers schon seit einer halben Ewigkeit mit voller Überzeugung. Ein Punkt, der mich dabei besonders überzeugt: bei Weleda fließt fundiertes, pharmazeutisches Wissen in die Entwicklung ihrer Naturkosmetik ein.

Vielleicht kennt ihr die Calendula auch unter dem Namen Ringelblume. Die Wirkstoffe der Pflanze sind wundheilend, entzündungshemmend und hautschützend. Die “Babycreme” der Calendula Baby Pflege von Weleda ist für uns im wahrsten Sinne ein Held beim wunden Po, mit dem wir aktuell durch das Zahnen bedingt zu tun haben. Durch die natürlichen Inhaltsstoffe ist die Creme kraftvoll und sanft zugleich – genau das, was Baby- und Kleinkinderhaut braucht.

Das Calendula Pflegeöl feiert in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag!

Bereits im Jahr 1959 brachte Weleda sein erstes Babypflegeprodukt auf den Markt: Das Calendula Pflegeöl, welches dieses Jahr nun somit sogar schon den 60. Geburtstag feiert. Mittlerweile umfasst die Serie 10 Produkte: Gesichtscreme, Wind- und Wetterbalsam, Babycreme, Pflegecreme, Waschlotion & Shampoo, Pflegeöl, Pflegemilch, Calendula Bad, Cremebad und Baby-Bäuchleinöl. Die besonders milden Produkte der Calendula Baby Pflegelinie mit wertvoller Bio-Calendula und reinen Pflanzenölen wurden in Zusammenarbeit mit Hebammen speziell für die tägliche Pflege schutzbedürftiger Babyhaut entwickelt.

Die Wirkung der Calendula

Die von Weleda verwendete Calendula wird spätestens eine Stunde nach der Ernte in einer speziellen Trocknungsanlage getrocknet. So bleiben die wertvollen Wirkstoffe bestmöglich erhalten. Besonderen Einsatz findet die Heilpflanze bei Hautverletzungen sowie Entzündungen. Die aufbauenden, antioxidativen Kräfte der Pflanze unterstützen die Bildung neuer Hautzellen. Calendula wirkt wundheilend, entzündungshemmend und hautschützend.

Calendula Pflege Baby von Weleda Naturkosmetik für Baby und Kleinkind Blog subvoyage Nachhaltigkeit

Sowohl Justine von justinekeptcalmandwentvegan.com als auch Mia von heylilahey.com haben dem Agraringenieur Dieter Müller, der Weleda bereits seit 1985 mit Calendula beliefert, einen Besuch abgestattet. Auf den beiden Blogs erhaltet ihr ganz wunderbare Einblicke in die Ernte der Bio-Calendula in Deutschland zwischen Kassel und Göttingen.

Kamille, Mandel & Sesam unterstützen als weitere Inhaltsstoffe

Calendula ist die Leitpflanze der Pflegelinie. Doch die wohltuende Pflanze tritt nicht alleine auf. Ihre Wirkung wird durch weitere wertvolle Inhaltsstoffe unterstützt. Im Pflegeöl sind das vor allem Kamille, Mandelöl und Sesamöl.

Kamille. Die Kamille ist wohl eine der beliebtesten und bekanntesten Heilpflanzen in Europa. Ihre Wirkstoffe beruhigen die Haut und beugen Irritationen vor.

Mandel. Das Öl der Mandel ist besonders hautverträglich. Es ist reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, bewahrt die Haut vor dem Austrocknen und macht sie geschmeidig.

Sesam. Zusätzlich zu den mehrfach ungesättigten Fettsäuren enthält Sesamöl wertvolles Vitamin E, das die Haut intensiv pflegt.

Unser Pflegeritual mit Kleinkind

Grundsätzlich verwenden wir Pflegeprodukte bei unserer Tochter nur sehr reduziert. Reines Wasser oder ein wenig Muttermilch als Zusatz haben in den ersten Lebenswochen für uns wunderbar funktioniert. Mittlerweile matscht Amelie mit Essen, spielt viel draußen in Sand & Co und ist bei Wind und Wetter an der frischen Luft. Da sind wir dankbar für die reinigenden, pflegenden und zugleich schützenden Produkte der Weleda Baby Calendula Serie.

Calendula Pflege Baby von Weleda Naturkosmetik für Baby und Kleinkind Blog subvoyage Nachhaltigkeit
Calendula Pflege Baby von Weleda Naturkosmetik für Baby und Kleinkind Blog subvoyage Nachhaltigkeit

Baden ist für uns eine wohltuende Auszeit. Amelie liebt es! Manchmal bade ich auch gemeinsam mit ihr. Das wiederum liebe ich sehr. Amelie tut dieses gemeinsame Ritual unheimlich gut. Vor dem Schlafen gehen kommt sie so abends nach einem aufregenden Tag stets herunter. Ins Badewasser geben wir gerne ein paar Tropfen von dem Pflegeöl und die Haare werden mit dem Calendula Shampoo von Weleda sogar gerne einshampooniert.

Dass die Babycreme für den Windelbereich unser Alltagsheld ist, habe ich bereits erwähnt. Was im Herbst und Winter bei uns nun ebenfalls nicht fehlen darf: der Wind- und Wetterbalsam. Amelies Haut reagiert schnell auf äußere Einflüsse, wie etwa Kälte. Mit dem Wind- und Wetterbalsam ist ihre Haut jedoch gut geschützt. Wir Eltern sehen den Unterschied nach dem Auftragen der Creme deutlich.

Darauf freue ich mich schon wieder: Babymassage!

Ich bin froh, dass wir uns bei Amelie nicht durch verschiedenste Pflegeprodukte getestet haben, sondern mit der Calendula Baby Pflege von Weleda sofort das richtige für uns gefunden haben. Dementsprechend werden wir auch beim zweiten Kind, was die Pflege angeht, nicht großartig anders vorgehen. Never change a running system.

Mit Amelie habe ich den ersten Lebenswochen einen Babymassagekurs besucht. Die völlig entspannte und vollkommene Aufmerksamkeit, die man dem Baby bei der Massage schenkt, haben wir beide sehr genossen. Zu Hause habe die Griffe aus dem Kurs wiederholt und dafür stets das Babybäuchlein-Öl von Weleda verwendet. Auch das ist etwas, das ich wieder genauso machen werde.

Eine Bewegung, die ihr auch ohne speziellen Kurs mit dem Babybäuchlein-Öl prima zu Hause zur Entspannung anwenden könnt: sanft drückend mit zwei Fingern vom Bauchnabel aus im Uhrzeigersinn immer größer werdende Kreise auf dem Bauch zeichnen. Die Bewegung im Uhrzeigersinn entspricht dem Darmverlauf, das ist daher ganz wichtig. So können Dank der Massage Verstopfungen und Blähungen oftmals gelöst werden.

Eure ganz eigenen Pflegerituale mit Baby und Kleinkind

Kleine Rituale geben Babys und Kleinkindern ein Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit. Auch für mich als Mama sind sie im Alltag eine Bereicherung und festigen die Beziehung zu meinen Kindern. Welche Rituale habt ihr für euch entwickelt und entdeckt? Was bedeuten euch diese Rituale?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.