No bake Müsliriegel – Power-Frühstück mit Chiasamen

Julia hat sie sich schon so lange gewünscht, und nun kommt endlich ein Rezept dazu – Müsliriegel. In diesem Fall sind es no bake Müsliriegel. Dafür braucht es also keinen Backofen, sondern lediglich eine Ruhezeit im Kühlschrank. 

Ich habe mich für eine exotische Variante mit Ananas und Koksflocken entschieden. Man könnte sie fast gesund nennen. Immerhin wird nicht mit Zucker gesüßt. Dafür kommt der Honig jedoch in großen Mengen zum Zug. Und etwas Schokolade hat sich auch mit untergemischt. So ein Riegel bleibt nun eben doch eine Nascherei.

No bake Müsliriegel – Powerbar-Frühstück

Für mein Verständnis sind Müsliriegel eigentlich der typische Proviant-Snack schlechthin. Man kann sie überall hin gut mitnehmen. Als Verpflegung auf einer langen Fahrt, als Nervennahrung in der Uni oder für das Hungerloch zwischendurch. Dieser exotische no bake Müsliriegel macht sich aber auch hervorragend als Frühstück. Gerade wenn man morgens nicht viel Zeit hat um ein Frühstück zu zubereiten, lässt sich dieser Müsliriegel ideal abends vorbereiten und morgens mit einer Tasse Kaffee genießen.

no bake müsliriegel sobvoyage food blog zutaten

Zutaten:

130 g Haferflocken

50 g Hafer-Crunsh

200 g Honig

40 g Kokosflocken

80 g weiße Schokolade

50 g getrocknete Ananas

1 EL Chiasamen

no bake müsliriegel sobvoyage food blog klein schneiden

no bake müsliriegel sobvoyage food blog formen

So geht’s:

  1. Die Schokolade und die Ananas klein schneiden.
  2. Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen und gut kneten bis ein Teig entsteht.
  3. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte, eckige Backform legen.
  4. Das Ganze für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  5. Die Teigplatte mit Hilfe des Backpapier aus der Form lösen und in Riegel schneiden.

no bake müsliriegel sobvoyage food blog fertig

Ich habe die Müsliriegel, nachdem sie fertig waren, zum Lagern ins Gefrierfach gesteckt. Ich wollte unbedingt, dass sie sich halten bis ich Julia das nächste Mal sehe. Was ich nicht erwartet hätte: Man kann sie gleich aus dem Gefrierfach verspeisen! Es braucht kein Auftauen oder ähnliches. Ich hatte befürchtet, dass die no Riegel dadurch steinhart werden und unangenehm eisig werden. Aber das Gegenteil ist der Fall, ich finde sie haben dadurch erst die perfekte Festigkeit bekommen.

no bake müsliriegel sobvoyage food blog servieren

No bake Müsliriegel – Frühstück oder Nascherei?

Frühstück oder Nascherei? Oder vielleicht eine Nascherei zum Frühstück? Wie seht ihr das? Ganz egal, wann der no bake Müsliriegel seinen Weg aus der Eistruhe zu mir findet, er schmeckt mir zu jeder Gelegenheit 🙂

Kategorie Rezept

Ich bin Anna. Ein leidenschaftlicher, kreativer Mensch. Ich bin stolze Öko-Tante und vergesse dennoch gelegentlich hinter mir das Licht auszumachen. Nicht ein Einzelner muss alles perfekt machen. Lasst uns zusammen daran arbeiten, die Welt wieder ein Stück grüner zu machen!

2 Kommentare

  1. Wie lecker! Die würden mir auch jederzeit schmecken! Danke für das schöne Rezept!
    Liebste Grüße von Martina

    • Liebe Martina, wem Honig zu sagt, dem können diese Riegel einfach nur schmecken. Bitte, bitte und viel Spaß beim selber manchen.

      Ganz liebe Grüße,

      Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.