Reisetagebuch Frankfurt am Main

Gutes für die Umwelt tun und gleichzeitig auch noch sparen? Das Klimasparbuch macht es ganz einfach. Während meines Wochenendtrips in Frankfurt habe ich es gleich einmal getestet. Eigentlich ist es nicht als Reiseführer gedacht. Und doch ist es der optimaler Begleiter bei der Suche nach einem gemütlichen Café oder einem veganen Restaurant.

Der Aufenthalt in Frankfurt war kurz. Wie üblich habe ich die Stadt zu Fuß erkundet, dabei sind zahlreiche Fotos entstanden. Der Fokus lag diesmal jedoch, auch dank des Klimasparbuches, auf Restuarants und Cafés. Sechs davon stelle ich euch ein wenig näher vor.

Klimasparbuch-blättern

Neben den interessanten Fakten rund um den Klimaschutz gibt es im Klimasparbuch gleich 50 Rabatt-Gutscheine. Zahlreiche davon aus den Bereichen Gastronomie und Mode. Die beteiligten Cafés und Restaurants waren eine gute Inspiration für mich. Ich konnte mir sicher sein, dass die Inhaber ihr Geschäft nachhaltig führen und gleichzeitig auch noch dabei sparen.

  Restaurants und Cafés

Frankfurt Restaurant

Naschwerkstatt

Draußen ist es kalt und nass. Da kommt die gemütliche Naschwerstatt gerade recht. Die bunten Papierlampions an der Decke vermitteln ein Gefühl von Sommer, und das mitten im Winter. Es gibt eine Tageskarte mit wechselnden Gerichten um die 5/8 Euro. Ich entscheide mich für die Spinat-Quiche. Sie war köstlich! Die hausgemachte Zitronen-Minz-Limonade hat perfekt dazu gepasst.

Besonders gefallen hat mir der integrierte Laden mit selbstgemachten Leckereien. Über Tomaten-Chutney und Kuchen im Glas freuen sich die Liebsten zu Weihnachten mit Sicherheit. Honig, Marmelade, Pesto und viele weitere Köstlichkeiten gibt es auch im Online-Shop der Naschwerkstatt zu kaufen.

Gutschein: ein Schokopudding gratis

Adresse: Alte Gasse 27

Edelkiosk

Wohnzimmer-Atmosphäre. Heimeligkeit. Freundlichkeit. Diese drei Worte beschreiben den Edelkiosk ganz gut. Man fühlt sich, als wäre man zu Besuch bei guten Bekannten. Sogar einen Super Nitendo gibt es.

Für die Heißgetränke im veganen Café gibt es Soja-, Mandel-, Hafer-, Haselnuss-, Kokos- oder Reis-Kokos-Milch. Ich habe mich für einen Cappuchino mit Haselnuss-Milch entschieden. Dieses nussige Note mag ich sehr gern. Für welche würdet ihr euch entscheiden?

Gutschein: einen Kuchen gratis

Adresse: Rhönstraße 119

36 Grad

Das Restaurant 36 Grad ist modern und schick. Mein erster Gedanke: “Die Preise sind mit Sicherheit unglaublich hoch”. Doch da habe ich mich getäuscht. Für 9 Euro gab es köstliches Pilzrisotto mit gebackenem Feta und Granadapfel. Das zweite Gericht gab es dank des Klimasparbuch-Gutscheins sogar komplett umsonst!

Gutschein: ein Hauptgericht gratis

Adresse: Oppenheimer Landstraße 36

 

Außerdem entdeckt

Extravegant

Alles vegan, alles Bio, alles aus Liebe! Im Extravegant gibt es Frühstück, einen Mittagstisch und zahlreiche süße Leckereien. Noch kein Jahr ist das kleine Restaurant geöffnet. Die Besitzerinnen stehen selber hinter der Theke und führen ihren Laden mit viel Engagement. Sie stecken viel Liebe in jedes noch so kleine Detail. Der hausgemachte Schoko-Cupcake war super lecker!

Adresse: Berger Straße 154

Rootzs – der Kartoffelkiosk

Man könnte auch glatt dran vorbei laufen. Mitten im Wohngebiet befindet sich recht unscheinbar der Kartoffelkiosk Rootzs. Bei den Studenten ist er wegen dem guten Essen und der Nähe zur Uni besonders beliebt. Der “Kiosk” befindet sich in einem alten Wasserhäuschen. Von diesen Häuschen gab es in Frankfurt einmal 800, heute sind noch 280 erhalten. Die alte Bude wurde komplett renoviert, ihr Charme bliebt bestehen.

Die klassische Ofenkartoffel kann man sich bei Rootz nach Belieben befüllen lassen. Zur Auswahl stehen hier unter anderem Kichererbsen oder Couscous. So haben ich eine Ofenkartoffel noch nie gegessen. Ich muss sagen, ich war wirklich positiv überrascht. Für diejenigen, die keine Kartoffeln mögen gibt es Quiche, Sandwiches und Stullen.

Adresse: Grünburgweg/ Ecke Fürstenbergerstraße

Vivace Focacceria

Auch das Vivace Focacceria gibt es noch nicht lange in Frankfurt. Im April 2014 wurde es eröffnet. Durch den Laden strömt auch zur späten Uhrzeit noch ein köstlicher Pasta-Duft. Und natürlich gibt es Focaccias – mit diversen Leckereien belegte Fladenbrote. Umgehauen hat mich die hausgemachte Ingwer-Basilikum-Limonade. Die werde ich im kommenden Sommer definitiv einmal selbst zubereiten.

Adresse: Gräfstraße 89

8 Kommentare

  1. Avatar

    Hey Julia,
    einen schönen Blog hast du da, das Thema spricht mich sehr an und das Design ist große Klasse! Ich verwende das Zuki-Theme auch für meinen Blog 😉
    LG

    • Julia

      Hallo Anja,

      vielen lieben Dank für dein Lob 🙂

      Die Themes von Elmastudio sind wirklich großartig! Und gerade Zuki ist super anpassungsfähig, ich bin nun auch nach längerer Zeit wie du ebenfalls absolut begeistert.

      Liebe Grüße,

      Julia

  2. Avatar

    Hallo Julia,

    ich habe eben erst deinen tollen Blog entdeckt! Nach Frankfurt reise ich selbst immer wieder gerne – mindestens 1-2 mal im Jahr muss es sein. Bist du auch dort öfter? Ich bin dort am liebsten im Plaza Shopping Center. Kennst du vielleicht noch mehr schöne Ecke, die man nicht so kennt? Ich habe dort oft nach Shooting Locations gesucht. Über deine Antwort würde ich mich sehr freuen 🙂

    • Julia

      Hallo Flo,

      vielen lieben Dank für dein Lob. Freut mich, dass du zu mir gefunden hast 🙂

      In Frankfurt war ich vergangenen Dezember tatsächlich das erste Mal. Da mir die Stadt gefallen hat und nicht weit von Köln entfernt ist, wird es wohl nicht bei diesem einem Mal bleiben.

      Wie du schon im Artikel siehst, habe ich meine Zeit eher entspannt in Cafés verbracht. Das Wetter war leider auch nicht das beste. Einen Shopping-Tipp habe ich daher leider (noch) nicht für dich. Das wird sich nach meinem nächsten Aufenthalt mit Sicherheit ändern. Hast du vielleicht noch einen Tipp für mich? Wo gehst du gerne einkaufen, wenn nicht im Plaza Shopping Center?

      Ganz liebe Grüße,

      Julia

  3. Avatar

    Ein netter Artikel – aber leider hast du noch die Pseudo-Texte drin – schickst du mir ne Nachricht, wenn der Artikel überarbeiet ist?

    Die Fotos finde ich meistenes toll, die Perspektive cool. Nur manchmal sind Kontrast und Sättigung etwas heftig.

    Zum Blog: Ich fine das Thema spannend und die Fotos sind schick. Allerdings ist das Blogsdesign für mich verwirrend, weil man erstmal nur Bilder sieht und das Menu fast nich wahrnimmt. Es wäre besser, dich und das Projekt als Gesamtes mehr in der Vordergrund zu rücken. Außerdem wären allgemein Artikel und deine Meinung zu Themen der Nachhaltigkeit cool – wie kann man nachhaltig reisen? Welche Probleme hat man und wie bewältigt man sie?

    • Julia

      Liebe Evy,

      vielen Dank für deinen Kommentar und die Anregungen. Bei dem Design stimmte ich dir zu. Dieses habe ich – wie du sieht – bereits auch überarbeitet. Weitere Artikel zum Thema Nachhaltigkeit folgen noch 🙂 Der Blog befindet sich weiterhin noch im Aufbau.

      Ganz liebe Grüße,

      Julia

  4. Avatar

    Obwohl ich ja ganz in der Nähe von Frankfurt wohne, habe ich hier einige gute Tipps und neue Ansichten gefunden! Danke dafür!

    Ich wünsche Dir noch nachträglich ein frohes neues Jahr! #BloKoDe

    Liebe Grüße, Jörg

    • Julia

      Lieber Jörg,

      freut mich, dass ich dir etwas neues zeigen konnte 🙂

      Danke! Ich hoffe, du hattest einen guten Start in neue Jahr.

      Ganz liebe Grüße,

      Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.