Veganer Kartoffel-Gemüse-Auflauf mit simplem Käseersatz

Bei mir wird die Ernährung Stück für Stück veganer. (Gibt es diesen Ausdruck überhaupt?) Milchprodukte vertrage ich einfach nicht gut. Eier habe ich schon seit einem Jahr nicht mehr gekauft. Der Honig ist längst aufgebraucht und wurde nie wieder aufgefüllt. Ersatzprodukte sind dafür aber nicht bei mir eingezogen. Klar gibt es Alternativen. Gerade löffle ich einen meiner liebsten Soja-Joghurts. Bei mir wandert jedoch nichts in den Einkaufswagen was die Aufschrift “Eiersatz” oder “vegane Salami” trägt. Mit solchen Ersatzprodukten habe ich mich schlichtweg noch nicht auseinandergesetzt, weil ich bisher immer gute Alternativen gefunden habe.

Doch an einer Sache fehlt es mir noch. Eine vegane Art zum Überbacken. Und was tut man in unserer digitalen Welt, wenn man vor solch einer Frage steht? Google fragen! Und als Ergebnis wurden mir 5 Alternativen zu Käse ausgespuckt. Sojasahne und 2 Esslöffel Öl? Das soll reichen als Käseersatz? Na das schreit doch nach einem Selbstversuch!

Käseersatz veganer Auflauf Gemüseauflauf Kartoffeln Zutaten Käse Foodblog subvoyage

Zutaten:

2 Hände voll Kartoffeln

1 Dose Kichererbsen

1 Dose Erbsen

1 Packung vegan Sahne

2 EL Öl (z.B. Raps- oder Wallnussöl)

Salz, Muskat

nach Bedarf Speisestärke

kaeseersatz-veganer-auflauf-gemueseauflauf-kartoffeln-auflaufform-kaese-foodblog-subvoyage

kaeseersatz-veganer-auflauf-gemueseauflauf-kartoffeln-foodfotografie-kaese-foodblog-subvoyage

kaeseersatz-veganer-auflauf-gemueseauflauf-kartoffeln-kaese-foodblog-subvoyage

Zubereitung:

  1. Ofen auf 200° C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Die Sahne und das Öl in einem Topf verrühren und erhitzen jedoch nicht kochen.
  3. Die Kartoffeln waschen, schneiden und die Dosen abkippen. Das Gemüse in eine Auflaufform geben.
  4. Die Soße mit Salz und Muskat abschmecken. Wem der Käse-Ersatz noch nicht sämig genug ist dickt die Soße mit Speisestärke etwas an.
  5. Die Soße über den Auflauf geben und für 30 Minuten im Ofen garen.

kaeseersatz-veganer-auflauf-gemueseauflauf-kartoffeln-veganismus-kaese-foodblog-subvoyage

Wirklich cremig wurde das Ganze leider bei mir nicht. Also habe ich etwas mit Speisestärke nachgeholfen. Vergleichbar mit knusprigen, überbackenen Käse ist es nicht. Aber ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Denn das Beste: Es geht super schnell! Dieser Auflauf mit Käseersatz braucht kaum Vorbereitungszeit. Ein mal im Ofen kann ich die halbe Stunde für etwas anderes nutzen. Ein idealer Moment um beispielsweise duschen zu gehen. Solch eine Lösung hat mir schon das ein oder andere mal den Tag gerettet.

4 Kommentare

  1. Richtig toll, dass deine Ernährung immer mehr in Richtung vegan wandert 🙂 Ich sehe solche verarbeiteten Ersatzprodukte auch kritisch und mache sie mir viel lieber in gesunder Weise selbst. Dein Rezept hört sich daher auch echt spannend an 🙂

    Liebe Grüße
    Lena | http://www.healthylena.de

    • Ich bin so glücklich wieder Aufläufe machen zu können 🙂 Ohne Überbacken sind die wenig reizvoll, aber Käse kaufen Kammer nicht in den Sinn.

      Ganz liebe Grüße zurück,
      Anna

  2. Das wäre wirklich zu einfach gewesen ^^ Ich mache am liebsten aus Hefeflocken oder einfach aus Mandelmus eine Käsesauce. Schmeckt zwar nicht zu 100% nach Käse, aber ist trotzdem lecker. Vor allem Saucen mit Nüssen, bringen einen ganz eigenen Geschmack mit!

    Liebe Grüße,
    Pixi.

    • Ja, ich hatte mich auch schon sehr gewundert 😀 Oh ja, davon habe ich auch schon gehört. Ich habe mir jetzt mal Handsamen zugelegt. Mit denen soll es wohl auch gut gehen. Konnte ich jedoch noch nicht testen.

      Ganz liebe Grüße zurück,
      Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.